280 SEITEN INSPIRATION.
DAS STÄRKSTE OOOM ALLER ZEITEN

mit großem
New York Special.
Jetzt im Handel.

280 Seiten Inspiration. Das neue OOOM mit großem New York Special. Jetzt im Handel.

Exklusiv-Interviews mit „Mr. Big“ Chris Noth, Stararchitekt Daniel Libeskind, Princeton-Präsidentin Shirley Tilghman, 9/11-Held Jay Jonas, Guggenheim-Direktor Richard Armstrong. Plus: Im Zentrum der Macht – hinter den Kulissen der New York Times.

TOP-STORYS

Big in New York: 20 Jahre „Sex and the City“

Er ist das Gesicht New Yorks: Kein anderer TV-Star spielte in mehr New Yorker Serien mit wie Chris Noth. Zum 20. Jubiläum von „Sex and the City“ erzählt er in OOOM über seine Karriere, seine turbulente Jugend, Erfolg und Fluch der Kultserie und den politischen Untergang Amerikas.
Von Herbert Bauernebel

9/11-Held Jay Jonas: An American Hero

Er überlebte den Einsturz des World Trade Centers und wurde zum amerikanischen Helden. In OOOM erzählt Chief Jonas seine Geschichte. Eine Geschichte, die nicht nur ihn, sondern Amerika und die ganze Welt veränderte, als an einem einzigen Tag durch die Terrorangriffe auf die USA 3.000 Menschen ihr Leben ließen. 343 seiner Kollegen vom Fire Department New York kamen nicht mehr zurück. Michail Gorbatschow zeichnete Deputy Chief Jay Jonas wenig später in Wien als „Mann des Jahres“ aus, Paul McCartney nannte ihn einen „Helden unserer Zeit“. Über eineinhalb Jahrzehnte später erinnert sich Jay Jonas, dem mittlerweile 40 Feuerwehr-Einheiten in der Bronx und dem Norden Manhattans unterstehen, an jenen Tag, der sein Leben für immer verändern sollte.

Shirley Tilghman: Die First Lady der Eliteuni Princeton

Shirley M. Tilghman wurde die erste weibliche Präsidentin der Princeton University, seit 13 Jahren sitzt sie im Board of Directors bei Google. Die 1746 gegründete Elite-Uni, an der Albert Einstein lehrte, brachte 42 Nobelpreisträger hervor, darunter 18 alleine im Bereich Physik. Nur 8.000 Studenten haben das Privileg, in dem malerischen Städtchen, 75 Kilometer südwestlich von New York, studieren zu dürfen. In OOOM erzählt Präsidentin Tilghman, welche Hürden Frauen in der Wissenschaft haben, warum Begabung am wichtigsten ist, wie schnell Google Milliardenentscheidungen trifft – und warum wir nicht unsterblich werden können.

Stimme von Links: Cynthia Nixon als Politikerin

Cynthia Nixon, als Miranda in der Kultserie „Sex and the City“ zu Weltruhm gelangt, kandidiert um das Amt der Gouverneurin von New York. Gewinnt sie die Vorwahlen der Demokraten im September, hätte sie gute Chancen, das politische Kommando über 19,8 Millionen Amerikaner und die Weltmetropole New York zu übernehmen. OOOM begleitete die Neo-Politikerin im Wahlkampf – und erlebte eine unkonventionelle, überzeugende, eloquente und inspirierende Kandidatin.

Stararchitekt Daniel Libeskind: Der Meister des Designs

Er entwarf den neuen „One World Trade Center“-Komplex am Ground Zero. Libeskind über Architektur, Emotionen und den Siegeszug der Städte.

INSPIRATION

Im Zentrum der Macht: Inside the New York Times

OOOM blickte hinter die Kulissen des Mediengiganten, nahm an der Redaktionskonferenz teil und sprach mit Chefredakteur Dean Baquet und Jodi Rudoren, Editorial Director von New York Times Global, über den unberechenbaren Präsidenten, die Spaltung Amerikas und Fake News. Die „New York Times“ gilt als die wichtigste Tageszeitung der Welt. Über 1.250 redaktionelle Mitarbeiter gestalten das News-Schlachtschiff, das sich seit dessen Amtseinführung ein erbittertes Duell mit Donald Trump liefert, der ihren baldigen Untergang prophezeit. Doch seit der US-Präsident sich klar als Gegner positioniert hat, erlebt die „Times“ einen Höhenflug: Leserzahlen und Abonnenten stiegen zuletzt massiv an.
Von Georg Kindel

Zukunftstower

Immobilien-Tycoon Günter Kerbler baut in der Wiener Seestadt Aspern das höchste Holzhochhaus der Welt mit 24 Etagen. 65 Millionen Euro investiert er in den 84 Meter hohen grünen Tower, der neue Maßstäbe für den Bau nachhaltiger Gebäude setzen soll. Anfang 2019 werden die ersten Mieter einziehen. In OOOM präsentiert Kerbler sein zukunftsweisendes Projekt und die innovativen Pläne dahinter.

Lachyoga

Er lebt in einer Stadt, wo einem eher zum Weinen zumute sein sollte, und startete von dort eine globale Bewegung mit Tausenden Vereinen Gleichgesinnter in über 65 Ländern der Welt: Madan Kataria, Arzt aus Mumbai, ist der Begründer des Lachyoga und bringt seitdem Millionen Menschen weltweit grundlos und kollektiv zum Lachen. Lachen sorgt für mehr Gelassenheit, Stressabbau und Glück, weiß Kataria. Und das Beste daran ist: Jeder kann es ohne Übung.

Rebellin mit Gewissen

TV-Star Lilian Klebow („SOKO Donau“) ist zweifache Mutter und erlebt in ihrem Alltag das, was jede berufstätige Mutter manchmal erlebt: Chaos. Die Schauspielerin über Stress im Job, unzuverlässige Babysitter, Entspannung im Wasser, wieso ihre vierjährige Tochter Charlie noch nie fernsehen durfte – und warum die Mutterrolle die Traumrolle ihres Lebens ist.

Blaues Gewissen

Früher war er Model in derselben Agentur wie Naomi Campbell oder Linda Evangelista. Dann studierte der New Yorker Biologie und wurde zum Kämpfer für saubere Meere. Wallace J. Nichols’ Buch „Blue Mind“, ein New-York-Times-Bestseller, startete eine globale Bewegung für einen neuen, emotionalen Umgang mit Wasser. Seine Botschaft: Im, am, unter oder in der Nähe von Wasser geht es uns besser, wir sind kreativer, leistungsfähiger und gesünder. In OOOM spricht Wallace J. Nichols, wie Wasser auf Körper und Geist wirkt, welche Vorteile dieses mystische und zugleich unbändige Element hat und warum er mit einer blauen Murmel die Welt verändern will.

OOOM IN DEN MEDIEN

ARTS & DESIGN

Design Giganten

Sie prägten das moderne Grafikdesign wie niemand anderer. Ihre Entwürfe, Markenidentitäten, Logos und Designs wurden zu Ikonen unserer Zeit. Milton Glaser, Stefan Sagmeister, Paula Scher, Chip Kidd und Jan Wilker leben und arbeiten in New York. OOOM brachte sie erstmals gemeinsam an einen Tisch. In Glasers legendärem Designstudio in Kips Bay, in dem er das „New York“ Magazine entwickelte, sprachen sie über gutes Design, Verantwortung, kreative Tricks, das geteilte Amerika, schreckliche Entwürfe, das Ende des Buches – und warum Donald Trump ein großer Designer ist.
Von Georg Kindel & Christina Zappella-Kindel

Im Herzen der Kunst

Das Guggenheim in New York ist eines der bedeutendsten Museen der Welt. Richard Armstrong leitet nicht nur die global agierende Solomon R. Guggenheim Foundation, die auch Museen in Venedig und Bilbao betreibt, sondern als Direktor auch das ikonische Museum an der Upper East Side. Im OOOM-Gespräch spricht er über teure Kunstwerke, Skandale, Radikalität, Todesdrohungen, Jeff Koons – und warum es vielleicht doch ein Fehler war, Präsident Trump statt des gewünschten Van Goghs eine goldene Toilette als Leihgabe anzubieten.

Tempel der Kunst

Das Museum of Modern Art in New York hat eine der bedeutendsten Sammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst der Welt. Der deutsche Chefkurator Klaus Biesenbach versteht es, durch geschickte Inszenierung Menschenmassen in seine Ausstellungen zu ziehen. OOOM stellt die drei spannendsten Werkschauen des MoMA in diesem Jahr vor.

Marilyns Zuhause

Das Lee Strasberg Film and Theatre Institute in New York ist die bedeutendste Schauspielschule der Welt. Julia Roberts, Scarlett Johansson, Angelina Jolie, Christoph Waltz, Uma Thurman oder Julianne Moore lernten hier, wie man vor der Kamera und auf der Bühne agiert. Lee Strasberg entwickelte „Method Acting“, eine Methode, bei der sich Schauspieler mit Erinnerungen an eigene Erlebnisse in eine Rolle versetzen. Dadurch entsteht ein Höchstmaß an Identifikation. Victoria Krane, Lee Strasbergs Schwägerin, leitet das ikonische Institut seit 36 Jahren. In OOOM erzählt sie, wie man ein erfolgreicher Schauspieler werden kann.

Lost in Paradise

Für seinen neuen Bilderzyklus „Biosphere – How I Missed the Train of Thought and Began Walking“ schickte der Fotokünstlers Carlo Zappella seinen Protagonisten im Weltraumanzug in dunkle Wälder und auf verschneite Berge. Die Szenen, die an Stanley Kubricks Meisterwerk „2001: Odyssee im Weltraum“ erinnern, interpretieren die großen Themen unserer Zeit wie Existentialismus, die menschliche Evolution, Technologie und künstliche Intelligenz in einer gleichsam faszinierend schönen als auch verstörenden Bildsprache. Er zeigt uns die Hilflosigkeit der menschlichen Existenz – nicht nur vor dem Abgrund.

LIFESTYLE & TRAVEL

New York Highlights und Inspirationen

Was sie im Big Apple gesehen haben müssen und stille Plätze, die sie begeistern werden.
Von Herbert Bauernebel

Frag doch den Inder

Immer mehr Menschen reisen auf der Suche nach sich selbst und den Antworten auf die Fragen ihres Lebens nach Indien. Es ist mehr als nur eines der faszinierendsten Länder der Welt. Vom Himalaya bis zum Indischen Ozean findet man magische Orte und Landschaften, entspannende Yoga-Retreats und einzigartige Ayurvedakuren. Vor allem aber findet man eine jahrtausendealte Kultur, von der wir viel lernen können. Dreimal wöchentlich fliegt die Air India mit dem Dreamliner von Wien nach Delhi, der pulsierenden Metropole des Landes. Eine Stadt, in der die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.

Inselparadies

Mauritius, der kleine Inselstaat nahe Madagaskar, raubt einem schon beim Anflug den Atem. Selten ist ein Meer so türkis und schön. Riesige Wälder, einzigartige Tierwelten, Lagunen mit weißem Korallensand und historische Bauten aus der Kolonialzeit machen den Charme dieser außergewöhnlichen Inselgruppe mitten im Indischen Ozean aus. Ein Paradies für Naturlieb­haber und all jene, die einfach nur entspannen wollen. OOOM begab sich auf Spurensuche und stellt die Insel und ihre besten Hotels für den absoluten Traumurlaub vor.

Die Hotspots von New York

Wo sich coole Leute, Künstler und Kreative treffen.

Die besten Museen und Galerien New Yorks

Von New Yorks Tempeln der Kunst zu Werken aus der Gegenwart.

MAGAZIN

Im Zentrum der Macht: Inside the New York Times

OOOM blickte hinter die Kulissen des Mediengiganten, nahm an der Redaktionskonferenz teil und sprach mit Chefredakteur Dean Baquet und Jodi Rudoren, Editorial Director von New York Times Global, über den unberechenbaren Präsidenten, die Spaltung Amerikas und Fake News. Die „New York Times“ gilt als die wichtigste Tageszeitung der Welt. Über 1.250 redaktionelle Mitarbeiter gestalten das News-Schlachtschiff, das sich seit dessen Amtseinführung ein erbittertes Duell mit Donald Trump liefert, der ihren baldigen Untergang prophezeit. Doch seit der US-Präsident sich klar als Gegner positioniert hat, erlebt die „Times“ einen Höhenflug: Leserzahlen und Abonnenten stiegen zuletzt massiv an.
Von Georg Kindel

Design Giganten

Sie prägten das moderne Grafikdesign wie niemand anderer. Ihre Entwürfe, Markenidentitäten, Logos und Designs wurden zu Ikonen unserer Zeit. Milton Glaser, Stefan Sagmeister, Paula Scher, Chip Kidd und Jan Wilker leben und arbeiten in New York. OOOM brachte sie erstmals gemeinsam an einen Tisch. In Glasers legendärem Designstudio in Kips Bay, in dem er das „New York“ Magazine entwickelte, sprachen sie über gutes Design, Verantwortung, kreative Tricks, das geteilte Amerika, schreckliche Entwürfe, das Ende des Buches – und warum Donald Trump ein großer Designer ist.

Bitcoin- Rallye

Kryptowährungen wie Bitcoin erleben trotz großer Kursschwankungen einen Boom. Soll man investieren? Wie sieht die Zukunft des Geldes aus? Brauchen wir Banken in einer digitalisierten Welt überhaupt noch? OOOM bat vier Experten zum Roundtable: Hedgefonds-Multimillionär Christian Halper, „Investment Punk“ Gerald Hörhan, Albert Hinterdorfer und Martin Hauder von der AVATAR Bitbyte AG/AVATAR Technology.

9/11-Held Jay Jonas: An American Hero

Er überlebte den Einsturz des World Trade Centers und wurde zum amerikanischen Helden. In OOOM erzählt Chief Jonas seine Geschichte. Eine Geschichte, die nicht nur ihn, sondern Amerika und die ganze Welt veränderte, als an einem einzigen Tag durch die Terrorangriffe auf die USA 3.000 Menschen ihr Leben ließen. 343 seiner Kollegen vom Fire Department New York kamen nicht mehr zurück. Michail Gorbatschow zeichnete Deputy Chief Jay Jonas wenig später in Wien als „Mann des Jahres“ aus, Paul McCartney nannte ihn einen „Helden unserer Zeit“. Über eineinhalb Jahrzehnte später erinnert sich Jay Jonas, dem mittlerweile 40 Feuerwehr-Einheiten in der Bronx und dem Norden Manhattans unterstehen, an jenen Tag, der sein Leben für immer verändern sollte.

Shirley Tilghman: Die First Lady der Eliteuni Princeton

Shirley M. Tilghman wurde die erste weibliche Präsidentin der Princeton University, seit 13 Jahren sitzt sie im Board of Directors bei Google. Die 1746 gegründete Elite-Uni, an der Albert Einstein lehrte, brachte 42 Nobelpreisträger hervor, darunter 18 alleine im Bereich Physik. Nur 8.000 Studenten haben das Privileg, in dem malerischen Städtchen, 75 Kilometer südwestlich von New York, studieren zu dürfen. In OOOM erzählt Präsidentin Tilghman, welche Hürden Frauen in der Wissenschaft haben, warum Begabung am wichtigsten ist, wie schnell Google Milliardenentscheidungen trifft – und warum wir nicht unsterblich werden können.

TECH & SCIENCE

Der Milliardenmacher

Es ist die größte Start-up-Erfolgsgeschichte des Silicon Alley, der New Yorker Tech-Industrie: In nur acht Jahren wurde aus einem Zwei-Mann-Unternehmen das weltgrößte Netzwerk von Arbeitsumgebungen, Gemeinschafts­büros, Communitys und Arbeitsplätzen. WeWork ist mehr als 20 Milliarden US-Dollar wert, hat 230 Büro-Locations in 21 Ländern und 71 Metropolen der Welt und will rasant weiterwachsen. OOOM traf jenen Manager, der dafür verantwortlich ist, im globalen WeWork-Hauptquartier im New Yorker Stadtteil Chelsea: Chief Growth Officer Dave Fano.
Von Herbert Bauernebel

Bitcoin- Rallye

Kryptowährungen wie Bitcoin erleben trotz großer Kursschwankungen einen Boom. Soll man investieren? Wie sieht die Zukunft des Geldes aus? Brauchen wir Banken in einer digitalisierten Welt überhaupt noch? OOOM bat vier Experten zum Roundtable: Hedgefonds-Multimillionär Christian Halper, „Investment Punk“ Gerald Hörhan, Albert Hinterdorfer und Martin Hauder von der AVATAR Bitbyte AG/AVATAR Technology.

Die Medizinrevolution

Die Medizin steht vor einem Quantensprung, der unser Leben grundlegend verändern wird. Rund um den Erdball forschen Wissenschaftler an der digitalen Diagnose, der Verbindung zwischen Gehirn und Computer, dem Eingriff in unsere Gene, um sie ein- und auszuschalten und so Krankheiten zu verhindern, dem Bau von Organen aus Stammzellen im Labor und der Pille gegen das Altern, die Prof. Nir Barzilai (Bild) am Albert Einstein College of Medicine in New York entwickelt. OOOM blickt in die Zukunft der Medizin und stellt die Pioniere, Visionäre und Game Changer vor.

Artificial Intelligence (AI)

Artificial Intelligence (AI) - Chancen und Risiken. Fluch und Segen zugleich. Zweifelsohne wird AI unser Leben verändern: Selbstfahrende Autos und Krebsdiagnosen vs. Automatisierung und Arbeitslosigkeit

Porsche auf Mission E

Der Tesla-Konkurrent Mission E soll bald auf den Markt kommen und ähnlich wie das Einstiegsmodell des jetzigen Porsche Panamera für 66.750 Euro angeboten werden. OOOM sieht sich den E-Sportler genauer an.

Die Welt braucht Fritz

Fritz und Fratz sitzen in der Schule zusammen in einer Bank. So unterschiedlich sie sind, machen sie doch genau das Gleiche. Wolfgang Stabentheiner erklärt, welchem der beiden ein richtig gutes Leben bevorsteht.
Von Wolfgang Stabentheiner

Ideen brauchen Gehirn

Mathis Wackernagel, Erfinder des Ökologischen Fußabdrucks, schreibt in OOOM, auf welche 10 Faktoren es für das Ziel, eine Nachhaltige Lösung für unsere Welt zu finden, ankommt.

Ich bin schuld an Europas globalen Fußabdruck

Entschuldigung, es tut mir leid. Durch mein Konsumverhalten wird in das globale Wirtschaftssystem jede Sekunde Rohstoff in einer Menge eingespeist, die etwa der Ladung von einhundert LKWs entspricht. Stefan Gilum zeigt mit seinem Team am "Insitute for Ecological Economies" der WU Wien, woher die Rohstoffe für die in Europa konsumierten Produkte stammen und welche ökologischen und sozialen Folgen der Abbau auf der Erde nach sich zieht.

Kolumne: Trump wie wir

FUTURE-Gründer und Motivationscoach Wolfgang Stabentheiner über das Glück, dass es die Trumps, Erdoğans, Putins, Orbáns, Kaczyńskis, Dutertes, Straches, die christlichen und islamischen Fundamentalisten mit ihren scheinbar völlig irrationalen Anhängern und Mitläufern gibt. Ein Glück für UNS. Sie halten UNS den Spiegel vor.

Auf der Suche nach Weisheit

Bernd Kolb, Internetpionier, Entrepreneur und ehemaliger Innovationsvorstand der Deutschen Telekom, machte sich vor vier Jahren auf die Suche nach den Quellen der ältesten Weisheitslehren der Menschheit. Er nannte seine Reise „The Wisdom Journey“. Sein Ziel bis heute ist es, dieses wertvolle Human-Kapital für die Welt von heute und morgen zu erhalten und zu vermitteln. Seine außergewöhnlichen Fotogafien lassen uns in die magische Welt der alten Weisheitskulturen eintauchen.