Magazin

James Bond on Tour: Der neue 007-Hybrid von Range Rover

Wo Daniel Craig für „Spectre“ vor der Kamera stand, lockt eine James-Bond-Installation in das filmische Universum des berühmtesten Geheimagenten der Welt. Range Rover präsentierte seinen neuen Plug-inHybrid in dem vom Tiroler Architekten Johann Obermoser designten architektonischen Gesamtkunstwerk am Gaislachkogel in 3.000 Metern Höhe.

Carole Reich5. Dezember 2018 No Comments
ooom-007-story

Das Setting der Ötztaler Bond-Welt könnte kaum besser gewählt sein. Die Auffahrt mit einer der modernsten Seilbahnen der Welt zum Gipfel des Gaislachkogels auf 3.048 Meter lässt in eine Welt eintauchen, die Bond-Fans bestens bekannt ist. Im 24. Bond-Abenteuer „Spectre“ bannte Regisseur Sam Mendes das unglaubliche Winterpanorama der Ötztaler Alpen inklusive 3S-Bahn und ice Q-Restaurant auf die Leinwand. Unglaubliche 880 Millionen US-Dollar spielte das Action-Meisterwerk bisher ein (bei Kosten von 245 Millionen). Im Inneren des Berges empfängt 007 ELEMENTS mit einem furiosen Gesamterlebnis. Ein Ambiente mit minimalistisch reduzierten Räumlichkeiten.

ooom-range-rover-p400e-01

ooom-range-rover-p400e-01

Nachhaltiger Luxus. Pioniergeist gehört zur DNA eines jeden LandRover-Modells. Der Range Rover Sport der Generation 2018 verkörpert diese Gene in ganz besonderer Weise. Denn als erstes Modell aus dem Hause Jaguar Land Rover ist der dynamische und leistungsstarke SUV als Plug-in-Hybrid erhältlich. Plug-in-Hybrid. Leistung und Effi zienz gibt es jetzt im Paket.

ooom-range-rover-p400e-02

ooom-range-rover-p400e-02

Die neue P400e-Variante platziert den Range Rover Sport ganz vorn in der Effi zienz-Rangliste. Schließlich kommen hier als Plug-inHybrid ein hochmoderner 221 kW/300 PS leistender Vierzylinder-Benzinmotor aus der Ingenium-Reihe und ein Elektromotor mit 85 kW/116 PS zusammen. Mit Energie versorgt wird der Elektromotor aus einer 13-kWh-Lithium-Ionen-Batterie. Insgesamt steht eine Systemleistung von 297 kW bzw. 404 PS bereit, die über die vier permanent angetriebenen Räder für Speed sorgt.  Luxus-SUV. Das Innere des Luxus-SUV lässt keine Wünsche offen. Reduzierte Hightech mit bewusst minimalistisch gehaltenem Interieur: zwei hochaufgelöste Touchscreens bilden das zentrale Bedienungselement. Nur fahren muss man noch selber. Doch auch das wird sich wohl bald ändern.