Inspiration

10 Tipps um sich im Alltag kleine Auszeiten zu gönnen

Jessica Schreckenfuchs-Vallant4. Juli 2017 No Comments

1. Einen kühlen Kopf bewahren
Gerade im Hochsommer klettern die Temperaturen gerne weit über 30° Celsius. Dass dabei nicht nur die Konzentration sondern auch die Leistungsfähigkeit schwindet ist keine Seltenheit. Trinken Sie daher genügend Flüssigkeit – am besten 2 bis 3 Liter pro Tag – und kreieren Sie Ihren eigenen Lieblings-Sommerdrink. Wie wäre es mit einem Ingwer-Limetten-Minze-Wasser? Schmeckt nicht nur lecker, sondern kühlt und erfrischt von innen.

2. Musik fürs Gemüt
Wann haben Sie zuletzt bewusst einen Song gehört, der Ihnen so gut gefällt, dass Sie dazu gesungen und getanzt haben? Und wissen Sie noch, wie Sie sich dabei gefühlt haben? Höchstwahrscheinlich ziemlich gut! Die Macht eines schönen Liedes ist unglaublich stark und motivierend. Hören Sie deshalb am besten vor dem Weg zur Arbeit, laut singend und tanzend, Ihr Lieblingslied. Sie werden sehen, mit wie viel Leichtigkeit und Elan Sie danach in den Tag starten werden.

3. Weg mit dem Telefon
Auch in der Mittagspause. Vor allem aber in Momenten des Verschnaufens und zur Ruhe Kommens, nach einem anstrengenden Arbeitstag, wo man Ruhe besonders braucht. Gönnen Sie sich und ihrem Ohr deshalb einen Moment der absoluten Stille und Leere.

4. Regelmäßige 5-Minuten-Pausen
Schaffen Sie sich kleine Verschnaufpausen zwischen Meetings und Terminen und nehmen Sie sich Zeit zum bewussten Durchatmen. Sie werden sehen, was ein paar Minuten Pause für Wunder bewirken können.

5. Ausreichend Bewegung
Wer viele Stunden sitzend vor dem Schreibtisch oder stehend im Job verbringt, braucht sie ganz besonders: die Bewegung. Dabei reicht es, den Nachhauseweg nach der Arbeit zu Fuß oder mit dem Fahrrad, statt des Autos zurückzulegen. Ebenso effektiv: Treppen steigen anstatt des Lifts. Beugt nicht nur Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor, sondern verleiht dem Körper eine knackige Form.

6. Meditation
Wer meint, dass Meditation nur buddhistischen Mönchen vorbehalten ist, der irrt. Fünfzehn Minuten voller Entspannung, Ruhe und Gedankenreinigung reichen, um einen klaren Kopf zu bekommen und Negatives wegzuschieben. Am besten morgens oder abends in einem ruhigen Ambiente praktizieren.

7. Wellness für Zuhause
Ein Spa-Retreat in den eigenen vier Wänden erleben? Nichts leichter als das! Gönnen Sie sich ein Mal pro Woche Ihr persönliches Wellnessprogramm zu Hause und verwöhnen Sie sich mit einem entspannenden Aromaöl-Vollbad bei Kerzenschein. Schließen Sie die Augen und genießen Sie – am besten mit einem guten Glas Wein – Ihren Moment der absoluten Ruhe und Entspanntheit.

8. Kleine Reisen wirken Wunder
Es muss nicht immer eine große Fernreise sein, um den Alltag hinter sich zu lassen und um Abzuschalten. Oft reicht ein Wochenende in er Natur mit Freunden, leckerem Essen und einem guten Buch um sich zu sammeln und frische Energie zu tanken.

9. Gesunder Schlaf
Experten sind sich einig: mindestens 7 Stunden Schlaf, je nach Geschlecht und Typ Mensch, sind pro Nacht erforderlich. Denn nur wer sich auch nachts genügend Erholung und Ruhe gönnt, ist am nächsten Morgen für den Tag gewappnet.

10. Momente gemeinsam genießen
Verbringen Sie Ihre Zeit mit Menschen die Ihnen gut tun, mit Freunden, der Familie und Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin. Schon die bloße Anwesenheit einer vertrauten, liebenswerten Person kann Ihren Gemütszustand innerhalb weniger Sekunden positiv beeinflussen. Genießen Sie diese Momente. Es sind die kostbarsten!

Leave a Reply