Lifestyle & Travel

Abu Dhabi: Wüstentraum

Die Entdeckung einer Süßwasserquelle veranlasste einen Beduinenstamm Ende des 18. Jahrhunderts, sich an einer Bucht im Persischen Golf nieder­zulassen. Aus einer kleinen Siedlung unter Dattelpalmen entstand nach den ersten Erdölfunden in den frühen 1970er-Jahren eine der modernsten Städte weltweit. Doch nicht nur die Stadt Abu Dhabi ist mit ihren spektakulären ­Bauten wie zum Beispiel dem Louvre Abu Dhabi einen Besucht wert. Der Wüstenstaat überrascht mit vielen Highlights.

CHRISTINA ZAPPELLA-KINDEL22. Dezember 2020 No Comments

Die City Abu Dhabi. Szenenwechsel. Nach Wüste und Safari steht Kultur am Programm. In nur knapp fünfzig Jahren entstand die unglaubliche Skyline der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Nicht so grell und hoch wie im benachbarten Dubai, jedoch mit markanten, architektonischen Höhepunkten. Großzügige Boulevards mit erstaunlich vielen Grünflächen schlängeln sich durch die moderne Hafenstadt, dazwischen Spuren aus früheren Jahrhunderten wie das Fort Qasr al-Husn, das zeigt, wie die Herrscher­familie einmal gelebt hat. Sehr imposant und einen Besuch unbedingt wert ist die Scheich-Zayid-Moschee. Man glaubt sich beim Betreten im Inneren der Moschee in Tausendundeine Nacht versetzt.

Der Louvre Abu Dhabi: Es scheint, als wandle man durch eine monumentale Medina.

Louvre Abu Dhabi. Am bekanntesten jedoch ist das von Jean Nouvel gebaute Kunstmuseum, der Louvre Abu Dhabi. Es scheint, als wandle man durch eine monumentale Medina: Eine Kuppel aus vernetzten Stahlschichten schwebt über 55 Gebäuden und verwandelt die durchscheinenden Sonnenstrahlen in schimmerndes Licht. Weitläufige Plätze mit Wasserbassins laden zum Verweilen und Bestaunen der unglaublich futuristischen und zugleich so sinnlichen Architektur ein. Die Ausstellung vereint Werke aus der hauseigenen Sammlung mit langfristigen Leihgaben aus französischen Museen, vor allem aus dem Louvre. Nach einem Tag voller Besichtigungen freut man sich schon auf die kühle Hotellobby. Sehr schön, direkt vor einem Meeresarm, liegt das Anantara Eastern Mangroves Hotel & Spa. Die beste Zeit, um sich auf der Dachterrasse in der Bar einen Sundowner zu genehmigen oder im Pool noch ein paar Runden zu schwimmen. Zudem bietet das Spa traumhafte Massagen und Treatments. Krönender Abschluss des Tages ist ein Besuch im thailändischen Restaurant „Impressions“ mit seiner modern interpretierten Küche. Eigentlich könnte die Reise jetzt nochmals von vorne beginnen, ein paar Tage in der Wüste wären noch schön. Salem aleikum, Morgenland.

 

Hotels während dieser Rundreise:

Qasr Al Sarab Desert Resort by Anantara
www.anantara.com/en/
qasr-al-sarab-abu-dhabi

Sir Bani Yas Al Yamm
www.anantara.com/en/
al-yamm-sir-bani-yas

Anantara Eastern Mangroves Abu Dhabi Hotel
www.anantara.com/en/eastern-mangroves-abu-dhabi
Beste Verbindungen:

ETIHAD AIRWAYS STARTET NEUE VERBINDUNG NACH WIEN. Tägliche Flüge mit dem Boeing 787-9 Dreamliner zwischen Abu Dhabi und Wien. Von Deutschland aus gibt es mehrere Direktflüge. Coronabedingt kommt es noch zu temporären Einschränkungen im Flugverkehr.

www.etihad.com

22. Dezember 2020