Lifestyle & Travel

Besessene Perfektion

„Leidenschaft“ ist ein großes Wort. Ein Wort, das wir automatisch mit namhaften Größen in Verbindung bringen, wenn wir es hören. Ob Künstler, Erfinder, Unternehmer, Abenteurer oder Sportler – sie alle greifen auf dieses Wort zurück, wenn sie nach dem Geheimnis ihres Erfolges gefragt werden. Dieses Wort ist größer als Hoffnung, Glück, Sehnsucht, stärker als Angst und mächtiger als Liebe.

Georg Kindel8. Mai 2019 No Comments
alfa romeo ooom magazine 2

Leidenschaft ist mehr als nur ein Wort. Sie ist der Inbegriff dessen, was uns Menschen im Kern ausmacht. Leidenschaft befeuert als Treibstoff unser Leben. Sie ist die Quelle allen Schaffens. Aber mehr als das ist sie die unermüdliche Suche nach Vollendung im Schaffen selbst. Sie ist der Weg zur Perfektion. Und niemand verkörpert die Geschichte dieses Weges, dieser grenzenlosen Straße der Leidenschaft, wundervoller als die Marke Alfa Romeo. Ein Name, der auf seiner 109-jährigen Reise durch die Automobilgeschichte zum Synonym dieses Wortes geworden ist. Eine Reise, die ihren Weg neu begonnen und ihren Horizont noch lange nicht erreicht hat. Eine Reise, die zeigen wird, was Alfa Romeo mit dem Einläuten ihrer neuen Ära in Form der Giulia und des Stelvio erschaffen hat. Jeder, der diese Reise begleiten und miterleben will, weil er sich dem Asphalt ihrer Straße nicht entziehen kann, wird überrascht werden durch ihr neues Qualitätsverständnis, auf das die Marke seit ihrer Neugeburt genauso viel Wert legt wie auf ihre Schönheit und Performance.

Eine neue Qualität einer neuen Ära. Die Leidenschaft aber bleibt die alte. Eine unerklärliche Besessenheit nach Perfektion im Detail. Besessenheit, genährt durch pure Leidenschaft, inspiriert vom eigenen Versprechen, alles zu tun, um die Marke wieder ganz nach oben zu bringen und auch die letzten Skeptiker und „Ressentiment-Hüter“ einer längst vergangenen Zeit eines Besseren zu belehren.

alfa romeo ooom magazine

Starke Worte, aber leer sind sie keinesfalls. Hier einmal ein kleiner Vorgeschmack: 99 Prozent wissen vermutlich gar nicht, dass Alfa Romeo immer zuerst mit der Entwicklung des Quadrifoglio beginnt, der 510-PS-Topversion des Hauses, die den strengsten Entwicklungsvorgaben unterliegt. Ist sie marktreif, dient sie als Basis zur Entwicklung aller anderen Modellversionen, während andere Autohersteller zuerst ihre Basismodelle entwickeln und diese dann zur Topversion aufrüsten. Einzigartigkeit manifestiert sich also nicht erst im Äußeren, sondern wird bereits von innen heraus gelebt. Eine Prämisse, will man zu alter Stärke zurück und Altlasten loswerden. Die Schwächen und Fehler der Vergangenheit, die heute noch in vielen Köpfen den Regiestuhl einnehmen, haben im Reisekoffer der Zukunft keinen Platz.

Scharfe Ansage. Die Modelle Giulia und Stelvio wurden seit ihrer Einführung von renommierten Autofachzeitschriften, Automobilverbänden und Expertenjurys in den Kategorien Design, Performance und „Best Car of the Year“ mit über 40 internationalen Auszeichnungen prämiert. Was bleibt da an alle hartnäckigen Zyniker, Heiden, Pessimisten, Nihilisten und Artverwandte noch zu sagen, außer: Benvenuti auf der Straße der Leidenschaft!

8. Mai 2019