Ein magisches Paar: Thommy Ten und Amélie van Tass

Kann man Gedanken wirklich lesen? Ist Magie möglich? Was kann Illusion beim Zuschauer bewirken? Amélie van Tass und Thommy Ten, seit ihrem zweiten Platz bei „America’s Got Talent“ als The Clairvoyants Stars der Szene, im OOOM-Interview über Tricks, Magie zu Zeiten von Virtual Reality, übernatürliche Kräfte und das harte Entertainment-Business. Das Duo zählt international zu den gefragtesten Magiern in einem Genre, dem seit Siegfried & Roy der Glanz fehlt. Mit einer Kombination aus Mentalmagie und Zauberei bespielen Ten und van Tass, auch privat ein Paar, Theater von Los Angeles, Houston bis Phoenix und hinterlassen staunende Blicke. Bei der letzten Nationalratswahl in Österreich sagten sie über den Radiosender Ö3 das Ergebnis voraus. Wie machen sie das?

Geheimnis Aussee: Über die Magie der Anziehung

Die pittoreske Region Ausseerland besticht durch kristallklare Seen, verborgene Moore, tiefe Wälder und massiven Berge an den nördlichen Kalkalpen. Die darin verborgenen Höhlensysteme bieten Raum für Mystik. OOOM ging der magischen Anziehungskraft des Ausseerlandes auf den Grund.

Dr. Michael Palatin: Lifting zum Lunch

In Würde altern, das wollen wir alle. Aber bitte schön gut aussehen dabei. Wie schafft man es ohne Skalpell und ohne viel Aufwand? Der Wiener Dermatologe Dr. Michael Palatin erklärt die Vorteile der neuen Behandlungsmethode Ultherapie, die in Hollywood schon lange Einzug gehalten hat. Und beschreibt, warum sie für Männer ein Segen ist.

Die Köck-Dynastie: Zwei im Diamantenfieber

Er gehört zu Österreichs bekanntesten Juwelieren. Mit 22 Jahren kam Reinhard Köck 1969 aus dem Waldviertel nach Wien und war auf der Suche nach einem Job. Heute, fast 50 Jahre später, residiert sein Traditionsunternehmen VON KÖCK an Wiens bester Adresse, dem Graben. Zwei Generationen von leidenschaftlichen Juwelieren engagieren sich für die gemeinsame Fortsetzung einer Geschichte, die mit viel Fleiß, Zufällen und der Liebe zu kostbaren und raren Edelsteinen begann.

James Bond on Tour: Der neue 007-Hybrid von Range Rover

Wo Daniel Craig für „Spectre“ vor der Kamera stand, lockt eine James-Bond-Installation in das filmische Universum des berühmtesten Geheimagenten der Welt. Range Rover präsentierte seinen neuen Plug-inHybrid in dem vom Tiroler Architekten Johann Obermoser designten architektonischen Gesamtkunstwerk am Gaislachkogel in 3.000 Metern Höhe.

I did it my way

Frank Sinatra war ein Star der Filmwelt, ein begnadeter Sänger und Entertainer, der mit seiner warmen, charismatischen Stimme Millionen begeisterte. Als Rat Pack prägte er zusammen mit Dean Martin und Sammy Davis Jr. die goldenen Jahre Hollywoods. Was wenige wissen: Ol’ Blue Eyes war auch ein begnadeter Koch. OOOM blickt hinter die Kulissen seiner privaten Küche. Und kocht mit Chefkoch Lorenzo Dimartino von der Cantinetta Antinori sein Lieblingsgericht nach.

WeWork-Manager Dave Fano: Der Milliardenmacher

Es ist die größte Start-up-Erfolgsgeschichte des Silicon Alley, der New Yorker Tech-Industrie: In nur acht Jahren wurde aus einem Zwei-Mann-Unternehmen das weltgrößte Netzwerk von Arbeitsumgebungen, Gemeinschafts­büros, Communitys und Arbeitsplätzen. WeWork ist mehr als 20 Milliarden US-Dollar wert, hat 230 Büro-Locations in 21 Ländern und 71 Metropolen der Welt und will rasant weiterwachsen. OOOM traf jenen Manager, der dafür verantwortlich ist, im globalen WeWork-Hauptquartier im New Yorker Stadtteil Chelsea: Chief Growth Officer Dave Fano.

Big in New York: 20 Jahre „Sex and the City“

Er ist das Gesicht New Yorks: Kein anderer TV-Star spielte in mehr New Yorker Serien mit wie Chris Noth. Zum 20. Jubiläum von „Sex and the City“ erzählt er in OOOM über seine Karriere, seine turbulente Jugend, Erfolg und Fluch der Kultserie und den politischen Untergang Amerikas.

9/11-Held Jay Jonas: An American Hero

Er überlebte den Einsturz des World Trade Centers und wurde zum amerikanischen Helden. In OOOM erzählt Chief Jonas seine Geschichte. Eine Geschichte, die nicht nur ihn, sondern Amerika und die ganze Welt veränderte, als an einem einzigen Tag durch die Terrorangriffe auf die USA 3.000 Menschen ihr Leben ließen. 343 seiner Kollegen vom Fire Department New York kamen nicht mehr zurück. Michail Gorbatschow zeichnete Deputy Chief Jay Jonas wenig später in Wien als „Mann des Jahres“ aus, Paul McCartney nannte ihn einen „Helden unserer Zeit“. Über eineinhalb Jahrzehnte später erinnert sich Jay Jonas, dem mittlerweile 40 Feuerwehr-Einheiten in der Bronx und dem Norden Manhattans unterstehen, an jenen Tag, der sein Leben für immer verändern sollte.

Shirley Tilghman: Die First Lady der Eliteuni Princeton

Shirley M. Tilghman wurde die erste weibliche Präsidentin der Princeton University, seit 13 Jahren sitzt sie im Board of Directors bei Google. Die 1746 gegründete Elite-Uni, an der Albert Einstein lehrte, brachte 42 Nobelpreisträger hervor, darunter 18 alleine im Bereich Physik. Nur 8.000 Studenten haben das Privileg, in dem malerischen Städtchen, 75 Kilometer südwestlich von New York, studieren zu dürfen. In OOOM erzählt Präsidentin Tilghman, welche Hürden Frauen in der Wissenschaft haben, warum Begabung am wichtigsten ist, wie schnell Google Milliardenentscheidungen trifft – und warum wir nicht unsterblich werden können.

Stimme von Links: Cynthia Nixon als Politikerin

Cynthia Nixon, als Miranda in der Kultserie „Sex and the City“ zu Weltruhm gelangt, kandidiert um das Amt der Gouverneurin von New York. Gewinnt sie die Vorwahlen der Demokraten im September, hätte sie gute Chancen, das politische Kommando über 19,8 Millionen Amerikaner und die Weltmetropole New York zu übernehmen. OOOM begleitete die Neo-Politikerin im Wahlkampf – und erlebte eine unkonventionelle, überzeugende, eloquente und inspirierende Kandidatin.

Stararchitekt Daniel Libeskind: Der Meister des Designs

Er entwarf den neuen „One World Trade Center“-Komplex am Ground Zero. Libeskind über Architektur, Emotionen und den Siegeszug der Städte.

Zukunftstower

Immobilien-Tycoon Günter Kerbler baut in der Wiener Seestadt Aspern das höchste Holzhochhaus der Welt mit 24 Etagen. 65 Millionen Euro investiert er in den 84 Meter hohen grünen Tower, der neue Maßstäbe für den Bau nachhaltiger Gebäude setzen soll. Anfang 2019 werden die ersten Mieter einziehen. In OOOM präsentiert Kerbler sein zukunftsweisendes Projekt und die innovativen Pläne dahinter.

Lachyoga

Er lebt in einer Stadt, wo einem eher zum Weinen zumute sein sollte, und startete von dort eine globale Bewegung mit Tausenden Vereinen Gleichgesinnter in über 65 Ländern der Welt: Madan Kataria, Arzt aus Mumbai, ist der Begründer des Lachyoga und bringt seitdem Millionen Menschen weltweit grundlos und kollektiv zum Lachen. Lachen sorgt für mehr Gelassenheit, Stressabbau und Glück, weiß Kataria. Und das Beste daran ist: Jeder kann es ohne Übung.

Rebellin mit Gewissen

TV-Star Lilian Klebow („SOKO Donau“) ist zweifache Mutter und erlebt in ihrem Alltag das, was jede berufstätige Mutter manchmal erlebt: Chaos. Die Schauspielerin über Stress im Job, unzuverlässige Babysitter, Entspannung im Wasser, wieso ihre vierjährige Tochter Charlie noch nie fernsehen durfte – und warum die Mutterrolle die Traumrolle ihres Lebens ist.

Blaues Gewissen

Früher war er Model in derselben Agentur wie Naomi Campbell oder Linda Evangelista. Dann studierte der New Yorker Biologie und wurde zum Kämpfer für saubere Meere. Wallace J. Nichols’ Buch „Blue Mind“, ein New-York-Times-Bestseller, startete eine globale Bewegung für einen neuen, emotionalen Umgang mit Wasser. Seine Botschaft: Im, am, unter oder in der Nähe von Wasser geht es uns besser, wir sind kreativer, leistungsfähiger und gesünder. In OOOM spricht Wallace J. Nichols, wie Wasser auf Körper und Geist wirkt, welche Vorteile dieses mystische und zugleich unbändige Element hat und warum er mit einer blauen Murmel die Welt verändern will.

Im Herzen der Kunst

Das Guggenheim in New York ist eines der bedeutendsten Museen der Welt. Richard Armstrong leitet nicht nur die global agierende Solomon R. Guggenheim Foundation, die auch Museen in Venedig und Bilbao betreibt, sondern als Direktor auch das ikonische Museum an der Upper East Side. Im OOOM-Gespräch spricht er über teure Kunstwerke, Skandale, Radikalität, Todesdrohungen, Jeff Koons – und warum es vielleicht doch ein Fehler war, Präsident Trump statt des gewünschten Van Goghs eine goldene Toilette als Leihgabe anzubieten.

Tempel der Kunst

Das Museum of Modern Art in New York hat eine der bedeutendsten Sammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst der Welt. Der deutsche Chefkurator Klaus Biesenbach versteht es, durch geschickte Inszenierung Menschenmassen in seine Ausstellungen zu ziehen. OOOM stellt die drei spannendsten Werkschauen des MoMA in diesem Jahr vor.

Lost in Paradise

Für seinen neuen Bilderzyklus „Biosphere – How I Missed the Train of Thought and Began Walking“ schickte der Fotokünstlers Carlo Zappella seinen Protagonisten im Weltraumanzug in dunkle Wälder und auf verschneite Berge. Die Szenen, die an Stanley Kubricks Meisterwerk „2001: Odyssee im Weltraum“ erinnern, interpretieren die großen Themen unserer Zeit wie Existentialismus, die menschliche Evolution, Technologie und künstliche Intelligenz in einer gleichsam faszinierend schönen als auch verstörenden Bildsprache. Er zeigt uns die Hilflosigkeit der menschlichen Existenz – nicht nur vor dem Abgrund.

New York Highlights und Inspirationen

Was sie im Big Apple gesehen haben müssen und stille Plätze, die sie begeistern werden.

Frag doch den Inder

Immer mehr Menschen reisen auf der Suche nach sich selbst und den Antworten auf die Fragen ihres Lebens nach Indien. Es ist mehr als nur eines der faszinierendsten Länder der Welt. Vom Himalaya bis zum Indischen Ozean findet man magische Orte und Landschaften, entspannende Yoga-Retreats und einzigartige Ayurvedakuren. Vor allem aber findet man eine jahrtausendealte Kultur, von der wir viel lernen können. Dreimal wöchentlich fliegt die Air India mit dem Dreamliner von Wien nach Delhi, der pulsierenden Metropole des Landes. Eine Stadt, in der die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.

Inselparadies

Mauritius, der kleine Inselstaat nahe Madagaskar, raubt einem schon beim Anflug den Atem. Selten ist ein Meer so türkis und schön. Riesige Wälder, einzigartige Tierwelten, Lagunen mit weißem Korallensand und historische Bauten aus der Kolonialzeit machen den Charme dieser außergewöhnlichen Inselgruppe mitten im Indischen Ozean aus. Ein Paradies für Naturlieb­haber und all jene, die einfach nur entspannen wollen. OOOM begab sich auf Spurensuche und stellt die Insel und ihre besten Hotels für den absoluten Traumurlaub vor.

Die Hotspots von New York

Wo sich coole Leute, Künstler und Kreative treffen.

Die besten Museen und Galerien New Yorks

Von New Yorks Tempeln der Kunst zu Werken aus der Gegenwart.

Krypto Profis

Die Schweizer Avatar Bitbyte AG ist im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen führend. Das Team um Albert Hinterdorfer berät Interessierte und Investoren über die vielfältigen Möglichkeiten, von den neuen Währungen zu profitierten, und klärt über Blockchain, Mining und Wallets auf.

Metamorphose der Menschheit

Der Biophysiker und Bestsellerautor Dieter Broers legt nach seinen Erfolgsbüchern „Der verratene Himmel“ und „Das Ego im Dienste des Herzens“ den letzten Teil seiner Trilogie vor – und Hunderttausende Fans werden staunen, was er ihnen zu verkünden hat.

Der Duft der Chakren

An bestimmten Knotenpunkten kreuzen sich die Energieströme im Körper und bilden energetische Zentren – die sogenannten Chakren. Die 7 Hauptchakren sind von besonderer Bedeutung. Jedes Chakra hat einen emotionalen und spirituellen Aspekt. Pauline Rochas aus der gleichnamigen Pariser Parfum-Dynastie hat für jedes Chakra ein Parfum kreiert und trifft mit ihrer Linie Coolife den Nerv der Zeit. OOOM traf die Duftvirtuosin, die in Wien lebt, zum Gespräch.

Kaufmannsladen

Die Vorarlbergerin Susanne Kaufmann erobert mit ihrer natürlichen Hautpflegelinie aus rein pflanzlichen Wirkstoffen, basierend auf modernsten wissenschaftlichen Erkenntnisse, den internationalen Kosmetikmarkt. Seit April kann man sich auch in New York im neu eröffneten NYDG Wellness mit ihren Produkten verwöhnen lassen. In OOOM schildert sie ihren Weg auf den Weltmarkt.

Der Weltgeist

Seit Jahrzehnten geht Professor Roger Nelson von der Princeton University einer einzigen Frage nach: Gibt es ein globales Bewusstsein? Sind wir alle miteinander verbunden? Der Gründer des „Global Consciousness Project“, dem über 100 Wissenschaftler aus aller Welt angehören, hat mit OOOM-Chefredakteur Georg Kindel darüber ein Buch geschrieben, „Der Welt-Geist“, das gleich nach Erscheinen Platz 1 der österreichischen Sachbuch-Bestsellerliste belegte und dort wochenlang blieb. Bestsellerautor Ruediger Dahlke, Mediziner und Psychotherapeut, hat das Buch gelesen – und schrieb für OOOM diese Rezension.

Charlies Weg

Wie fühlt es sich für eine Mutter an, wenn sie von den Ärzten die Diagnose Gehirntumor bei ihrem Kind bekommt? Alexandra Weiser-Fürthner hat diese Erfahrung bei ihrer 14 Monaten alten Tochter Charlotte gemacht. Nach neun Monaten Spitalsaufenthalt durfte die kleine Charlie jetzt wiedernach Hause und die Familie freut sich auf einen ganz normalen Sommer­urlaub in Italien. Doch die Angst bleibt ein ständiger Begleiter.

Die Hollywood-Therapie

Was filme über uns verraten.

From Star to Dust

Es ist die zurzeit faszinierendste Ausstellung New Yorks: Das Brooklyn Museum erinnert noch bis zum 15. Juli mit „David Bowie is“ an das exzentrische Leben eines Künstlers, der mit Major Tom oder Ziggy Stardust Musikgeschichte schrieb. 60 Original-Kostüme aus seiner Karriere, Videos, Instrumente, persönliche Notizen, handschriftliche Aufzeichnungen und multimediale Installationen führen die Besucher auf eine schillernde Zeitreise, bei der man sich unweigerlich fragt: Warum war ich nicht dabei?

Summer Drinks

Im Sommer braucht es mehr als nur das gepflegte Glas Wein am Abend zum Dinner. Wenn die Sonne den Asphalt der Großstadt zum Glühen bringt und sich der Abend zum heißen Meetingpoint in den Straßen verwandelt, darf der erfrischende After-Work-Cocktail nicht fehlen. OOOM präsentiert die fabelhaftesten Sommerdrinks und besten Weine für heiße Sommertage, um einen kühlen Kopf zu bewahren.

James-Bond-Design

Seine Boote wirken, als wären sie einem 007-Film entsprungen: Der Wiener Konstrukteur und Designer Martin Mai entwirft fahrende Inseln, Sofa-Boote mit Joystick-Steuerung, futuristische Katamarane und neuartige Amphibienfahrzeuge. Nach über 200 Entwicklungen plant er nun seine innovativsten Wasserfahrzeuge unter der Marke PANAREA in Serie zu bringen.

Die digitalen Job-Killer kommen

Carl Benedikt Frey und Michael A. Osborne von der Oxford Universität sagen, dass es 47 Prozent aller Jobs aufgrund der Digitalisierung in den nächsten beiden Jahrzehnten nicht mehr geben wird.

Wolf D. Prix – der Himmelsstürmer

Wolf D. Prix, mit seinen Partnern als Coop Himmelb(l)au Weltstars der Architektur, baute die EZB in Frankfurt, die BMW-Welt in München und das Musée des Confluences in Lyon. Im OOOM-Gespräch mit Gerald Matt erzählt er über die Kompromisslosigkeit seiner Arbeit, die Zwergpudelmentalität der Österreicher — und was sie mit den Rolling Stones gemein haben.

Ruediger Dahlke: Ein Arzt für alle Fälle

Ruediger Dahlke, Bestsellerautor, Arzt und Psychotherapeut, baute im steirischen Gamlitz ein Gesundheitsresort, zu dem seine Fans aus ganz Europa pilgern. In OOOM zeigt Dahlke seinen Ort der Inspiration, Erfahrungen und Ideen, TamanGa.

Maximilian Riedel: Glasmagie aus Österreich

Er übernahm in 11. Generation das Traditionsunternehmen Riedel Glas. Der Top-Unternehmer über Aberglauben, seinen kleinen Sohn und die Hektik des Lebens.

Pop-Art-Palace: Die geheime Sammlung Sanziany

Der Industrielle Adrian Riklin und sein Partner haben im Palais Rasumofsky in Wien über 2.400 Exponate, von Warhol bis Hrdlicka, gesammelt. Der erste Blick.

Ayahuasca: Ein Trank für die spirituelle Revolution?

Das bitter-faulige Gebräu der Schamanen aus dem Amazonas-Gebiet hat seinen Weg nach Europa gefunden. Was kann Ayahuasca wirklich?

Es ist das wohl spannendste Museum Prags: Das DOX Center für zeitgenössische Kunst

Vom Architekten Antonín Žižka gebaut, um Maschinen für Lokomotiven zu produzieren, wurde das Gebäude mehrfach erweitert, bis es 2002 von Leoš Válka gekauft und in Prags erste Adresse für moderne Kunst verwandelt wurde.