Michael Frank: Wie wir geniessen

DIE GENUSSTRENDS 2022: Kaffeekonsum auf Rekordniveau * Mehr Qualität bei Maschine und Kaffee * Anstieg bei Siebträgern * Over-Ice-Rezepte beliebt. De'Longhi-Kenwood Österreich-Geschäftsführer Michael Frank erklärt, warum wir immer mehr Wert auf die Qualität unseres Kaffees legen.

Martin Steininger: Wie wir einrichten

DIE EINRICHTUNGSTRENDS 2022: Starke Nachfrage nach Outdoor-Möbeln und -Küchen * Minimalismus und Langlebigkeit beliebter denn je * Dunklere und pastellige Töne im Trend. Designer Martin Steininger (Steininger) über die Rückkehr von barocker Opulenz.

Andreas Hechenblaikner: Was wir trinken

DIE KAFFEETRENDS 2022: Seit der Pandemie trinken wir mehr Kaffee * Nachhaltigkeit ist wichtiger denn je * Cold-Brew-Trend bleibt. JURA Österreich-Geschäftsführer Andreas Hechenblaikner über die neuen Trends bei Kaffee.

Allgäuer Hörnerdörfer: Winterglück

Wenn man sich Bayern auf einer Landkarte als eine Hand vorstellt, dann hakt sich der Daumen so ein wenig bei Österreich unter. Man könnte dieses kleine „Komma“ zwischen dem Vorarlberger Kleinwalsertal und dem Tiroler Tannheimertal als Laune der Kartografie abtun, oder man könnte das Allgäuer Voralpenland als das entdecken, was es ist: die Region, die das i-Tüpfelchen alpiner Lebensart in Deutschland ist. Das Allgäu. Ein gesegnetes Fleckchen ist er schon, der äußerste Südwesten Bayerns. Märchenhafte Königsschlösser, viel besungener Bodensee oder legendäre Skisprungschanze. Und doch – seine wahre Schönheit zeigt er genau dazwischen, in den Allgäuer Hörnerdörfern.

Ronny Kokert: Kampfsport-Weltmeister hilft Flüchtlingen

Er ist Österreichs mahnendes Gewissen für Menschlichkeit, Anstand und Würde in einer Zeit und in einem politischen Umfeld, wo dies nicht mehr selbstverständlich ist. Ronny Kokert, 51, ist Kämpfe zeit seines Lebens gewohnt.

Maximilian Riedel: Im Glaspalast

Der Glas-Tycoon über Corona, seine Träume und seine waghalsigen Stunts für seinen Instagram-Account. Maximilian Riedel leitet in 11. Generation die Wine Glass Company Riedel, die zu den führenden Glasproduzenten der Welt gehört. Mit der „Steamless Wings“-­Kollektion setzt das Unternehmen neue Maßstäbe im Glasdesign. OOOM sprach mit dem Riedel-CEO über Corona, die Kostenexplosion, das Aussterben der Glasmacher - und was uns alle nach Covid-19 erwartet.

Leonardo DiCaprio: Weil jeder Tag zählt

Wäre die Titanic 150 Jahre später in See gestochen, es gäbe vielleicht keinen Eisberg mehr, den sie hätte rammen können – und Leonardo DiCaprio wäre eine legendäre Filmrolle ärmer gewesen. Gestört hätte ihn das freilich wenig. Der smarte Kalifornier ist nicht nur einer der größten Hollywood-Stars von heute, einen Namen macht er sich in letzter Zeit besonders mit seinem Engagement für das Klima. Und das, obwohl DiCaprio schon seit über 20 Jahren seine eigene Umweltorganisation leitet, die jährlich mehrere Millionen Dollar für die Rettung des Planeten ausgibt.

MET-Direktor Max Hollein: Einzigartige Kunststücke

Das Metropolitan Museum of Art, kurz Met, ist eines der bedeutendsten Museen der Welt. Der Österreicher Max Hollein leitet als Direktor das ikonische Haus an der Fifth Avenue in New York. Über drei Millionen Exponate umfasst die Sammlung und macht es zum größten Kunstmuseum der USA. Im OOOM-Interview erzählt Hollein über seinen Umzug in den Big Apple, die Beziehung zu seinem Vater, Architekt Hans Hollein, Budgetdefizite, seinen Traumjob, die Macht der Sammler und den neuen Moralismus in der Kunst.

LYNDEN: Der Beginn des neuen Lebens

120.000 Menschen sterben jährlich in Deutschland an den Folgen des Tabakrauchens. 60 Prozent aller 18 Millionen Raucher versuchen, damit aufzuhören – und scheitern. Das wollen zwei Berliner Brüder ändern: René und Patrick Linden haben die Initiative „Deutschland rauchfrei“ ins Leben gerufen, um Menschen dabei zu helfen, mit dem Rauchen aufzuhören. Das neue Jahr ist der perfekte Zeitpunkt dafür. Den Linden-Brüdern gelang es mit E-Zigaretten – woraufhin sie ihre private Erfolgsstory zu einer beruflichen machten.

Gabriele Schweiger: Dunkler Kontinent

Ihr Anblick hat angeblich sogar den Teufel das Fürchten gelehrt: die Vulva dient als Schauplatz von Lust, Ideologie und Tabuisierung. Die Regisseurin Gabriele Schweiger erzählt in ihrer Dokumentation von der Kulturgeschichte der Vulva, ihrer Anbetung in verschiedenen Mythologien, über ihre Dämonisierung bis hin zur Frauenbewegung der 1960er-Jahre. Und darüber, welchen Stellenwert sie heute, in der vermeintlich aufgeklärten Welt, hat.

Sam Schweiger: Im falschen Körper

Sam Schweiger kam als Mädchen zur Welt. Schon als Kind wusste er: Ich bin keine Frau – aber macht mich das automatisch zum Mann? Transidente Menschen wie er sind im falschen Körper geboren und müssen oft einen langen Weg gehen, bis das äußere und innere Erscheinungsbild zueinanderpassen. Nach jahrelanger Psycho- und Hormontherapie, Namens- und Personenstandsänderungen und mehreren geschlechtsangleichenden Operationen ist Schweiger heute ein ganz normaler Mann und arbeitet als Coach, um anderen Betroffenen zu helfen. In OOOM spricht er über den langen Weg zum neuen Geschlecht, Ängste, Nervenzusammenbrüche, ungeplante Outings und die Vorteile, beide Geschlechter erlebt zu haben.

Harald Weidler: Federführend

Beim Wiener Schreibwarenjuwelier Weidler am Graben in Wien gibt es wohl die größte Auswahl edler Füllfedern in Österreich. Seit 1883 ist es möglich, mit einer Metallfeder Tinte auf Papier zu übertragen. Es war Lewis Edson Waterman, der die Ära des Füllfederhalters einläutete. Mittlerweile gibt es das prestigeträchtige Schreibgerät in unzähligen Arten und Formen. Gerade in Zeiten der Digitalisierung feiern Füllhalter ein fulminantes Revival.

Viva la vulva. Wie die feministische Revolution bei der Vulva beginnt.

Sie sind eine Gruppe junger, engagierter Frauen, küren gemeinsam die „Vulva des Monats“ – zuletzt die längst verblichene Schauspielerin und Erfinderin Hedy Lamarr –, fragen auf ihrem Blog frech: „Hast du es dir schon mal besorgt?“, und laden beim „Look at this Vulva!“-Festival zum gemeinsamen Vulva- Basteln ein. Was sie damit bezwecken wollen? Aufmerksamkeit. Viva La Vulva sieht sich als das österreichische Forum von und für junge Feministinnen, als Meinungsplattform für feministische Themen, Freiheit, Selbstbestimmung und Lust. OOOM-Redakteurin Tanja Rauch sprach mit der Obfrau Sofia Surma über Feminismus, den Stellenwert des Penis in unserer Gesellschaft, die Vulva und über Inspiration.

Der letzte Akt: Hinter den Kulissen des Burgtheaters

Die Uraufführung des Stückes „Zelt“ von Herbert Fritsch war die letzte Premiere am Wiener Burgtheater, bevor Martin Kušej das Zepter übernimmt. 19 Ensemblemitglieder müssen gehen, dazu Mitarbeiter verschiedener Abteilungen. Während Kušej von München aus die Übernahme plant, probte der Regisseur und Medienkünstler unbeirrt mit Schauspielern zwischen Euphorie, Wehmut und Freude. Mit „Zelt“ geht auch die Ära Karin Bergmanns als Direktorin zu Ende, die das Haus souverän durch schwere Zeiten steuerte. OOOM war hinter den Kulissen dabei und erlebte ein Burgtheater im Auf- und Umbruch.

Geschwister Thurner: Grasgeflüster

Sie wirken wie smarte BWL-Absolventen. Dabei sind die Geschwister Thurner eine große Nummer in Österreichs Hanfgeschäft – jeder in seinem Metier: Patrick setzt als Arzt auf das wiederentdeckte Cannabis und baut es als Landwirt selbst an, Bettina ist Pharmazeutin und Alexander hat sich mit seinem Start-up „A-WARE Nutrition“ auf die Erzeugung von Hanfsamen und Cannabisblütenextrakten spezialisiert. Die drei Akademiker sind zeitgerecht in einen Milliardenmarkt eingestiegen, bei dem allein in Österreich rund 300.000 Menschen regelmäßig Cannabis zur Selbsttherapie konsumieren. Legalisierungen auf der ganzen Welt bringen eine Pflanze, die lange in Verruf war, in die gesellschaftliche Mitte: als neues „Wundermittel“ für Körper und Geist.

Martina Hörmer: Natürlich ist immer besser

Sie machte ein kleines Schweinchen zum Popstar und Ja! Natürlich zur mit Abstand größten und wichtigsten Bio-Marke Österreichs: Martina Hörmer ist die erfolgreichste Managerin in Österreichs Lebensmittelhandel. Mit mehr als 1.100 Produkten steht Ja! Natürlich nicht nur für Bio-Genuss, sondern auch für gelebte Nachhaltigkeit: als Förderer von Raritäten, Pionier bei artgemäßer Tierhaltung und Kämpfer für Artenvielfalt. OOOM sprach mit Martina Hörmer über Ja! Natürlich und ihre grünen Strategien.

Andreas Hechenblaikner: Der Aromaexperte

Er ist der Maestro des Kaffees: Der Tiroler Andreas Hechenblaikner ist seit 2011 Geschäftsführer von JURA Österreich. OOOM traf sich mit dem passionierten Kaffee-Connaisseur, sprach mit ihm über „Cold Brew“, italienischen Espresso – und warum sich künstliche Intelligenz auch bei der Kaffeezubereitung durchsetzen wird.

Michaela Reitterer: Wiens Green Queen

Sie gehört zu Österreichs Pionierinnen der Nachhaltigkeit und schuf mit dem Hotel Stadthalle das erste Stadthotel Wiens mit Null-Energie-Bilanz. Michaela Reitterer begann vor 16 Jahren mit einer großen Leidenschaft und Vision. Heute ist sie Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung und erzählt, wie wichtig es ist, bei sich selbst anzufangen, wenn man die Welt verändern will.

Die Köck-Dynastie: Zwei im Diamantenfieber

Er gehört zu Österreichs bekanntesten Juwelieren. Mit 22 Jahren kam Reinhard Köck 1969 aus dem Waldviertel nach Wien und war auf der Suche nach einem Job. Heute, fast 50 Jahre später, residiert sein Traditionsunternehmen VON KÖCK an Wiens bester Adresse, dem Graben. Zwei Generationen von leidenschaftlichen Juwelieren engagieren sich für die gemeinsame Fortsetzung einer Geschichte, die mit viel Fleiß, Zufällen und der Liebe zu kostbaren und raren Edelsteinen begann.

James Bond on Tour: Der neue 007-Hybrid von Range Rover

Wo Daniel Craig für „Spectre“ vor der Kamera stand, lockt eine James-Bond-Installation in das filmische Universum des berühmtesten Geheimagenten der Welt. Range Rover präsentierte seinen neuen Plug-inHybrid in dem vom Tiroler Architekten Johann Obermoser designten architektonischen Gesamtkunstwerk am Gaislachkogel in 3.000 Metern Höhe.

George Washington High: Das andere New York

Seit vier Jahren arbeitet Peter Tinguely, 32, als Gemeindeschuldirektor an der George Washington High School im Norden New Yorks. Die Schule, die der Sänger Harry Belafonte ebenso besuchte wie der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger, hat ihre beste Zeit hinter sich. Hatte sie früher ein hohes Leistungsniveau, so gilt sie heute als Problemschule. Die fehlende soziale Absicherung in den USA zeigt sich hier von ihrer erbarmungslosen Seite und macht auch vor Kindern und Jugendlichen nicht halt. Viele Schüler wissen nicht, woher ihre nächste Mahlzeit kommt, jeder Dritte schläft in einer Notunterkunft. Ein Blick auf die andere Seite der glitzernden Metropole New Yorks.

Frank Sinatra – Schauspieler, Sänger, Entertainer

Frank Sinatra war ein Star der Filmwelt, ein begnadeter Sänger und Entertainer, der mit seiner warmen, charismatischen Stimme Millionen begeisterte. Als Rat Pack prägte er zusammen mit Dean Martin und Sammy Davis Jr. die goldenen Jahre Hollywoods. Was wenige wissen: Ol’ Blue Eyes war auch ein begnadeter Koch. OOOM blickt hinter die Kulissen seiner privaten Küche. Und kocht mit Chefkoch Lorenzo Dimartino von der Cantinetta Antinori sein Lieblingsgericht nach.

WeWork-Manager Dave Fano: Der Milliardenmacher

Es ist die größte Start-up-Erfolgsgeschichte des Silicon Alley, der New Yorker Tech-Industrie: In nur acht Jahren wurde aus einem Zwei-Mann-Unternehmen das weltgrößte Netzwerk von Arbeitsumgebungen, Gemeinschafts­büros, Communitys und Arbeitsplätzen. WeWork ist mehr als 20 Milliarden US-Dollar wert, hat 230 Büro-Locations in 21 Ländern und 71 Metropolen der Welt und will rasant weiterwachsen. OOOM traf jenen Manager, der dafür verantwortlich ist, im globalen WeWork-Hauptquartier im New Yorker Stadtteil Chelsea: Chief Growth Officer Dave Fano.

Big in New York: 20 Jahre „Sex and the City“

Er ist das Gesicht New Yorks: Kein anderer TV-Star spielte in mehr New Yorker Serien mit wie Chris Noth. Zum 20. Jubiläum von „Sex and the City“ erzählt er in OOOM über seine Karriere, seine turbulente Jugend, Erfolg und Fluch der Kultserie und den politischen Untergang Amerikas.

Stimme von Links: Cynthia Nixon als Politikerin

Cynthia Nixon, als Miranda in der Kultserie „Sex and the City“ zu Weltruhm gelangt, kandidiert um das Amt der Gouverneurin von New York. Gewinnt sie die Vorwahlen der Demokraten im September, hätte sie gute Chancen, das politische Kommando über 19,8 Millionen Amerikaner und die Weltmetropole New York zu übernehmen. OOOM begleitete die Neo-Politikerin im Wahlkampf – und erlebte eine unkonventionelle, überzeugende, eloquente und inspirierende Kandidatin.

Stararchitekt Daniel Libeskind: Der Meister des Designs

Er entwarf den neuen „One World Trade Center“-Komplex am Ground Zero. Libeskind über Architektur, Emotionen und den Siegeszug der Städte.

Lachyoga. Jeder kann es ohne Übung.

Er lebt in einer Stadt, wo einem eher zum Weinen zumute sein sollte, und startete von dort eine globale Bewegung mit Tausenden Vereinen Gleichgesinnter in über 65 Ländern der Welt: Madan Kataria, Arzt aus Mumbai, ist der Begründer des Lachyoga und bringt seitdem Millionen Menschen weltweit grundlos und kollektiv zum Lachen. Lachen sorgt für mehr Gelassenheit, Stressabbau und Glück, weiß Kataria. Und das Beste daran ist: Jeder kann es ohne Übung.

Richard Armstrong – Im Herzen der Kunst

Das Guggenheim in New York ist eines der bedeutendsten Museen der Welt. Richard Armstrong leitet nicht nur die global agierende Solomon R. Guggenheim Foundation, die auch Museen in Venedig und Bilbao betreibt, sondern als Direktor auch das ikonische Museum an der Upper East Side. Im OOOM-Gespräch spricht er über teure Kunstwerke, Skandale, Radikalität, Todesdrohungen, Jeff Koons – und warum es vielleicht doch ein Fehler war, Präsident Trump statt des gewünschten Van Goghs eine goldene Toilette als Leihgabe anzubieten.

Fotograf Carlo Zappella – Lost in Paradise

Für seinen neuen Bilderzyklus „Biosphere – How I Missed the Train of Thought and Began Walking“ schickte der Fotokünstlers Carlo Zappella seinen Protagonisten im Weltraumanzug in dunkle Wälder und auf verschneite Berge. Die Szenen, die an Stanley Kubricks Meisterwerk „2001: Odyssee im Weltraum“ erinnern, interpretieren die großen Themen unserer Zeit wie Existentialismus, die menschliche Evolution, Technologie und künstliche Intelligenz in einer gleichsam faszinierend schönen als auch verstörenden Bildsprache. Er zeigt uns die Hilflosigkeit der menschlichen Existenz – nicht nur vor dem Abgrund.

Frag doch den Inder: Magischer Subkontinent

Immer mehr Menschen reisen auf der Suche nach sich selbst und den Antworten auf die Fragen ihres Lebens nach Indien. Es ist mehr als nur eines der faszinierendsten Länder der Welt. Vom Himalaya bis zum Indischen Ozean findet man magische Orte und Landschaften, entspannende Yoga-Retreats und einzigartige Ayurvedakuren. Vor allem aber findet man eine jahrtausendealte Kultur, von der wir viel lernen können. Dreimal wöchentlich fliegt die Air India mit dem Dreamliner von Wien nach Delhi, der pulsierenden Metropole des Landes. Eine Stadt, in der die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.

Inselparadies in satten Farben: Mauritius

Mauritius, der kleine Inselstaat nahe Madagaskar, raubt einem schon beim Anflug den Atem. Selten ist ein Meer so türkis und schön. Riesige Wälder, einzigartige Tierwelten, Lagunen mit weißem Korallensand und historische Bauten aus der Kolonialzeit machen den Charme dieser außergewöhnlichen Inselgruppe mitten im Indischen Ozean aus. Ein Paradies für Naturlieb­haber und all jene, die einfach nur entspannen wollen. OOOM begab sich auf Spurensuche und stellt die Insel und ihre besten Hotels für den absoluten Traumurlaub vor.

Dieter Broers – Metamorphose der Menschheit

Der Biophysiker und Bestsellerautor Dieter Broers legt nach seinen Erfolgsbüchern „Der verratene Himmel“ und „Das Ego im Dienste des Herzens“ den letzten Teil seiner Trilogie vor – und Hunderttausende Fans werden staunen, was er ihnen zu verkünden hat.

Pauline Rochas: Der Duft der Chakren

An bestimmten Knotenpunkten kreuzen sich die Energieströme im Körper und bilden energetische Zentren – die sogenannten Chakren. Die 7 Hauptchakren sind von besonderer Bedeutung. Jedes Chakra hat einen emotionalen und spirituellen Aspekt. Pauline Rochas aus der gleichnamigen Pariser Parfum-Dynastie hat für jedes Chakra ein Parfum kreiert und trifft mit ihrer Linie Coolife den Nerv der Zeit. OOOM traf die Duftvirtuosin, die in Wien lebt, zum Gespräch.

Susanne Kaufmann: Kaufmannsladen

Die Vorarlbergerin Susanne Kaufmann erobert mit ihrer natürlichen Hautpflegelinie aus rein pflanzlichen Wirkstoffen, basierend auf modernsten wissenschaftlichen Erkenntnisse, den internationalen Kosmetikmarkt. Seit April kann man sich auch in New York im neu eröffneten NYDG Wellness mit ihren Produkten verwöhnen lassen. In OOOM schildert sie ihren Weg auf den Weltmarkt.

Schicksalszeit: Charlies Weg

Wie fühlt es sich für eine Mutter an, wenn sie von den Ärzten die Diagnose Gehirntumor bei ihrem Kind bekommt? Alexandra Weiser-Fürthner hat diese Erfahrung bei ihrer 14 Monaten alten Tochter Charlotte gemacht. Nach neun Monaten Spitalsaufenthalt durfte die kleine Charlie jetzt wieder nach Hause und die Familie freut sich auf einen ganz normalen Sommer­urlaub in Italien. Doch die Angst bleibt ein ständiger Begleiter.

Ruediger Dahlke: Die Hollywood-Therapie

Wenn Ruediger Dahlke, Bestsellerautor, Arzt und Psychotherapeut, ein neues Buch verfasst, bedeutet dies ein klares Signal an den Buchhandel: Ein neuer Bestseller steht in den Startlöchern. Über fünf Millionen Exemplare seiner Werke wurden bisher verkauft, in 28 Sprachen hat man seine Bücher übersetzt.

Die Ikone David Bowie – From Star to Dust

Es ist die zurzeit faszinierendste Ausstellung New Yorks: Das Brooklyn Museum erinnert noch bis zum 15. Juli mit „David Bowie is“ an das exzentrische Leben eines Künstlers, der mit Major Tom oder Ziggy Stardust Musikgeschichte schrieb. 60 Original-Kostüme aus seiner Karriere, Videos, Instrumente, persönliche Notizen, handschriftliche Aufzeichnungen und multimediale Installationen führen die Besucher auf eine schillernde Zeitreise, bei der man sich unweigerlich fragt: Warum war ich nicht dabei?

Summer Drinks

Im Sommer braucht es mehr als nur das gepflegte Glas Wein am Abend zum Dinner. Wenn die Sonne den Asphalt der Großstadt zum Glühen bringt und sich der Abend zum heißen Meetingpoint in den Straßen verwandelt, darf der erfrischende After-Work-Cocktail nicht fehlen. OOOM präsentiert die fabelhaftesten Sommerdrinks und besten Weine für heiße Sommertage, um einen kühlen Kopf zu bewahren.

Die digitalen Job-Killer kommen

Carl Benedikt Frey und Michael A. Osborne von der Oxford Universität sagen, dass es 47 Prozent aller Jobs aufgrund der Digitalisierung in den nächsten beiden Jahrzehnten nicht mehr geben wird.

Wolf D. Prix – der Himmelsstürmer

Wolf D. Prix, mit seinen Partnern als Coop Himmelb(l)au Weltstars der Architektur, baute die EZB in Frankfurt, die BMW-Welt in München und das Musée des Confluences in Lyon. Im OOOM-Gespräch mit Gerald Matt erzählt er über die Kompromisslosigkeit seiner Arbeit, die Zwergpudelmentalität der Österreicher — und was sie mit den Rolling Stones gemein haben.

Maximilian Riedel: Glasmagie aus Österreich

Er übernahm in 11. Generation das Traditionsunternehmen Riedel Glas. Der Top-Unternehmer über Aberglauben, seinen kleinen Sohn und die Hektik des Lebens.

Es ist das wohl spannendste Museum Prags: Das DOX Center für zeitgenössische Kunst

Vom Architekten Antonín Žižka gebaut, um Maschinen für Lokomotiven zu produzieren, wurde das Gebäude mehrfach erweitert, bis es 2002 von Leoš Válka gekauft und in Prags erste Adresse für moderne Kunst verwandelt wurde.