Inspiration

Ciao, mi Amor – die Arbeit ruft!

Wer erst einmal seinen Schulabschluss in der Tasche hat, möchte eine Ausbildung machen, studieren, reisen gehen oder sich eine Auszeit nehmen. Egal wie die Entscheidung ausfällt, eines ist sicher: eine Veränderung steht an.

Luisa Gavira30. Juli 2019 No Comments

arbeit-ruft2-ooom-magazine

Viele, viele Gedanken, die durch den Kopf rauschen und keine Antwort oder Zauberformel die plötzlich auftaucht. Fakt ist, egal wie die Entscheidung ausfällt, es ist nicht einfach und es ist ein Preis zu zahlen. Welchen Preis man zahlen will/kann, hängt von einem selber ab. Eine ordentliche Portion Mut gehört dazu und eine gründliche Abwägung, was im Moment aber auch langfristig glücklicher macht. Kann ich auch ohne diesen Menschen glücklich sein? Oder kann ich auch ohne diesen Job / Karriere glücklich werden? Der Trend geht in Richtung Selbstverwirklichung und vor allem immer mehr Frauen entscheiden sich gegen eine Beziehung. Gegen eine Beziehung heißt in dem Fall, für sich selbst einzustehen und sich das Leben aufzubauen, dass fernab von dem klassischen Frauenmodell steht: als liebevolle Ehefrau, Mutter und Hausfrau den schwierigen und sehr anstrengenden Part einer Ehe/Beziehung zu übernehmen. Das ist vielen Frauen einfach zu wenig. Sie wollen genauso studieren, Karriere machen, arbeiten, sich befördern lassen, sich selbstständig machen, die Karriereleiter nach oben klettern. Romantische Liebe kann so schön sein, aber eine Beziehung ist Arbeit und zeitintensiv. Single zu sein und sogar kinderlos durch das Leben zu gehen heißt also nicht immer, dass Frau/Mann unglücklich ist oder gar beziehungsunfähig. Immer mehr Menschen können sich eben ein Leben außerhalb der Normen vorstellen und weichen vom klassischen Beziehungsmodell – was Heiraten und Kinderkriegen einschließt – ab. Bewusst und glücklich entscheiden sie sich gegen ein solches Leben oder lassen sich einfach nur mehr Zeit dabei. Egal für welche Art von Leben man sich entscheidet, wichtig ist, dass es zu einem passt und dass es der eigene Wunsch ist und nicht der Wunsch von jemand anderen. Sowohl mit als auch ohne Kinder, Partner/in, steile Karriere, Ehe, kann man ein erfülltes Leben führen. Was dazu gehört ist für jeden sehr individuell und das muss jeder für sich selber herausfinden und demnach Prioritäten setzen. Das eine schließt auch das andere nicht aus, wenn auch manchmal nicht unbedingt zu einem bestimmten Zeitpunkt miteinander vereinbar. Wer sich bewusst entscheidet und bewusst einen Preis zahlt, der kann auch davon ausgehen, dass es in der gegebenen Situation, zum entsprechenden Zeitpunkt die richtige Entscheidung ist. Zunächst muss man sich aber bewusst werden, was Priorität hat und ob nicht eine Lösung zu finden ist, mit der alle Beteiligten Leben können. Sollte dies nicht der Fall sein, muss man sich wohl oder übel trennen. Denn ein Nein zu einem anderen Menschen, kann ein Ja zu sich selber sein. Träume und Wünsche sind da, um verwirklicht zu werden. Koste es was es wolle oder?

30. Juli 2019