Inspiration

Das Eis soll in unseren Herzen schmelzen und nicht in den Gletschern Grönlands

Die ganze Welt ist über die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump zum Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen erschüttert. Der Schamane Angaangaq Angakkorsuaq trotzt dem Klimawandel auf seine Art und Weise: Der Inuit zeigt uns, dass auch der Einzelne seinen Beitrag für eine bessere Welt leisten kann.

Christina Zappella-Kindel2. Juni 2017 No Comments

Von ihm könnte Donald Trump eine Menge lernen. Als Schamane und Stammesältester reiste Angaangaq Angakkorsuaq bereits in über 60 Länder, um dort Seminare, Vorträge über den Klimawandel zu halten und das Wissen der uralten Inuit-Kultur zu verbreiten. Er ist seit vielen Jahren als traditioneller Heiler tätig, ist Ältester der Eskimo-Kalaallit und setzt sich für die Umwelt ein. Seine wichtigste Botschaft aber ist, das Eis in den Herzen der Menschen zu schmelzen und die Bedeutung des Schmelzens des ewigen Eises von Grönland für die Welt verständlich zu machen.

Der Schamane leitet Anfang Juli ein Sommercamp in Grönland und weiht die Teilnehmer in Riten und Zeremonien ein.

Fotos: Sven Nieder

Die Wurzeln der Inuit liegen im Schamanismus, Angaangaq Angakkorsuaq, hat den grönländischen Schamanismus auf der ganzen Welt bekannt machte. Achtung vor der Natur und den Ahnen sind nach wie vor zentrale Werte dieser alten Kultur. Bei dieser Reise wandern Sie nicht nur durch die grenzenlosen Weiten Grönlands, über das große Eis und die zu der Zeit blumigen Tundra, sondern begeben sich Schritt für Schritt auf die Reise zu sich selbst. Angaangaq Angakkorsuaq, begleitet Sie dabei und teilt das Wissen seiner Vorfahren mit Ihnen.

Im Rahmen des Ältestentreffen, bei dem Älteste aus aller Welt, also Schamanen und weise Vertreter verschiedener Völker zusammenfinden, sind die Teilnehmer bei ausgedehnten Wanderungen und alten Zeremonien nicht einfach als Touristen unterwegs. Als Gäste nehmen Sie teil an den Weisheiten und alten Überlieferungen der Gastgeber und tauchen mit ihnen ein in die Stille der Natur.

Bei einer Tour über die älteste Kruste der Erde am Russell-Gletscher oder bei Wanderungen zum großen Eis wird ihnen die Kraft der Natur bewusst. Ein weiterer Höhepunkt wird die Wanderung über den Black Face Mountain zu einem Hochplateau, wo das besondere Ereignis, wenn sich der Vollmond und die Mitternachtssonne gegenüberstehen, zelebriert wird.

Mitten im Nirgendwo wird nur für die Teilnehmer dieser Schamanen-Reise ein Camp aufgebaut. nachts schlafen Sie in Zelten. Schlafsack, Isomatte und Zelt können Sie entweder selbst mitbringen oder günstig vor Ort leihen. Es gibt Zelte für eine, zwei oder drei Personen zur Miete. Nie unermüdlichen Helfer schaffen alles Notwendige heran, damit sich die Teilnehmer ganz aufs Wesentliche konzentrieren können. Im Camp gibt es Toiletten, aber keine Dusche. Waschen können Sie sich am Bach, wie es die Menschen seit Jahrtausenden tun.

Die Gruppenreise findet von 5. bis 11. Juli 2017 statt und kostet 2.300 Euro pro Person. Zu den inkludierten Leistungen gehören sechs Übernachtungen mit Vollpension inklusive Getränken, der Transfer vom Ort Kangerlussuaq zum Camp und zurück sowie alle Wanderungen und Zeremonien laut Programm. Buchungs- und Beratungsanfragen werden telefonisch unter +49 (0)9571/9299 0-0 oder per E-Mail an discover@wainando.de entgegengenommen. Weitere Angebote zu Meditations- und Sinnreisen finden sich unter www.wainando.de.

Die internationalen Flüge sowie die An- und Abreise nach Kangerlussuaq sind nicht im Preis inbegriffen.

 

Leave a Reply