Arts & Design

Faulmann: Hotspot Küche

Sie planen und gestalten individuelle Lebensräume, in denen sich der Kunde wiederfindet. Das Sortiment von Faulmann & Faulmann macht nicht nur Lust aufs Kochen. Im OOOM-Gespräch beantworten Wolfgang und Florian Faulmann gemeinsam Fragen zum Thema Qualität, Anspruch und zeitloses Design.

Claudia Ohswald30. Juli 2020 No Comments
1285_logica_celata_frontale

Jeder war bereits auf einer Fete eingeladen, die in der Küche begonnen und eben dort geendet hat. Die Küche – das Herz des Wohnraums – lockt mit Gemütlichkeit und Funktionalität. Es gibt nichts Besseres als die eigene Küche und selbst gekochtes Essen. Sie ist ein Mittelpunkt, der integriert ist ins Leben. Seit 1998 realisieren die Brüder Wolfgang und Thomas Faulmann Küchenträume, die durch Design und außergewöhnliche Qualität überzeugen. Mit Florian Faulmann rückt jetzt die nächste Generation in den Vordergrund.

Corona hat gezeigt, dass ein Zuhause, wo man sich wohlfühlt, immer wichtiger wird. Wie spiegelt sich dieses Verhalten in Ihrem Umsatz wider?

Wir nutzten die Krisenzeit, um liegende Projekte abzuarbeiten. Da der Planungsaufwand einer Küche sehr hoch ist, war dementsprechend viel zu tun – vielleicht auf einem etwas niedrigeren Level als üblich. Mittlerweile müssen wir neue Aufträge einstellen und haben so viel zu tun, dass wir neue Mitarbeiter aufnehmen werden.

Wie unterscheidet man die Qualität einer Küche?

Von außen ist das so gut wie nicht sichtbar, denn die Qualität sitzt meist im Inneren: Wie ist die Beschaffenheit der Türscharniere, wie dicht ist der Korpus, wie gut sind die Verklebungen, wie gut sind die Materialien, die verwendet wurden – das macht es aus. Von guter Qualität spricht man auch dann, wenn Ladenauszüge bis zu 70.000 Wechsellasten aushalten. Man vergleiche dazu die ÖNORM mit 15.000 Mal – ein eklatanter Unterschied. Bei der Luxusküche Valcucine beträgt die Wechsellast 115.000 Mal. Das ist dann Spitzenklasse.

Ist eine gut geplante, hoch-qualitative Küche für die Ewigkeit?

Qualitätsküchen können locker bis zu 30 Jahre alt sein. Erst wenn man Küchen abbaut, merkt man, wie alt Küchen tatsächlich sind. Klassiker können auch renoviert werden. Die Optik bleibt erhalten, das Innenleben wird ersetzt. Bei hoch-qualitative Küchen bekommt man außerdem stets Ersatzmaterial – das ist einer der wesentlichsten Vorteile.

Warum wird das Design immer puristischer? Ist das ein Modetrend? Oder steckt da mehr dahinter?

Schlichtheit ist auf jeden Fall zeitgeistig. Die Firma Valcucine ist ein Aushängeschild des modernen italienischen Küchendesigns. Bereits seit Jahrzehnten werden die Küchen von Chefdesigner Gabriele Centazzo designt. Man muss nicht lange überlegen, um herauszufinden, was Valcucine-Küchen von anderen Küchen unterscheidet. Das extravagante und oft sehr gewagte Design der Küchenkonzepte ist verwegen und auf dem Markt sicherlich einzigartig. Durch die hochwertige Verarbeitung sehen die Küchen von Valcucine nicht nur edel aus, sondern überstehen auch die tägliche Arbeit in der Küche ohne Probleme. Valcucine ist beinahe Kunst und auf jeden Fall zeitlos. Man kann sich viele Jahre an einer eben ausgefallenen, individuellen Küche erfreuen.

30. Juli 2020