Lifestyle & TravelMagazin

Frag doch den Inder

Immer mehr Menschen reisen auf der Suche nach sich selbst und den Antworten auf die Fragen ihres Lebens nach Indien. Es ist mehr als nur eines der faszinierendsten Länder der Welt. Vom Himalaya bis zum Indischen Ozean findet man magische Orte und Landschaften, entspannende Yoga-Retreats und einzigartige Ayurvedakuren. Vor allem aber findet man eine jahrtausendealte Kultur, von der wir viel lernen können. Dreimal wöchentlich fliegt die Air India mit dem Dreamliner von Wien nach Delhi, der pulsierenden Metropole des Landes. Eine Stadt, in der die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.

Luisa Hezame12. Juni 2018 No Comments

Indien ist eine eigene Welt. Es ist mehr als ein Land, denn es umfasst den größten Teil des indischen Subkontinents und ist Heimat für 1,3 Milliarden Menschen. Es ist mehr als eine Philosophie, denn von der Vedischen Religion über den Hinduismus bis zu unserer modernen Meditation hat alles in Indien seinen Ursprung. Es ist mehr als eine Reise, wenn man sich entschließt das Land zu durchqueren, denn vom Himalaya bis zum Indischen Ozean durchläuft man ein Kaleidoskop an Bildern, Eindrücken, Stimmungen, Tönen und Gerüchen, die sich einem in dieser Vielfalt an keinem anderen Ort der Welt erschließen.  

Reise ins Ich. Indien ist immer eine Reise wert. Die Vielfalt des Landes bietet für jeden das Richtige: prächtige Paläste, traumhafte Strände, Ayurveda-Kuren, Yoga-Resorts, farbenprächtige Basare und beeindruckende Landschaften. Indien ist ein Monument der Sinne. Wer sich auf eine Reise ins Ich begeben möchte, der findet in Indien den richtigen Weg. 

Dreimal wöchentlich Flüge. Mit 29 Bundesstaaten ist Indien nach China das bevölkerungsmäßig zweitgrößte Land der Welt. Neben Hindi und Englisch werden noch weitere 21 Sprachen in den einzelnen Regionen gesprochen. Indiens nationale Fluggesellschaft, Air India, fliegt dreimal wöchentlich direkt von Wien nach Delhi. In nur wenigen Stunden lässt sich eine völlig neue Welt entdecken mit einer atemberaubenden Kultur und Landschaft. 

Auf Entdeckungsreise durch Delhi. Delhi, die Hauptstadt Indiens, befindet sich im Norden des Landes. Neu-Delhi gehört zu Delhi und ist mit über 25 Millionen Einwohnern die drittgrößte Metropole der Welt. Die indische Metropole hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten: typisch orientalische Stadtviertel mit engen Gassen, Tempeln, Museen, Basaren und Moscheen. Viele Sehenswürdigkeiten zählen zum Weltkulturerbe der
UNESCO. 

Red Fort. Das Red Fort ist die wohl interessanteste Sehenswürdigkeit in Neu-Delhi. Die zwischen 1639 und 1648 unter Shah Jahan errichtete Festung beeindruckt schon durch ihre ungeheure Größe: Fast 2,5 km ziehen sich die gewaltigen Außenmauern um zahlreiche Pavillons, Paläste, Moscheen und Gärten. Der Haupteingang des aus rotem Sandstein errichteten Forts ist das Lahore Gate, das das Fort mit dem belebten Chatta Chowk Bazar verbindet. Hier befindet sich der Silbermarkt, kleinere Schmieden und allerlei Kunsthandwerksbetriebe. Die Chandni Chowk ist der ideale Ort, um das bunte indische Straßenleben kennenzulernen. 

Leave a Reply