Inspiration

Ich liebe euch Alle – Polyamorie im Aufwind

Ist Monogamie ein Auslaufmodell? Immer mehr Menschen halten Polyamorie – die Praxis von Liebesbeziehungen zu mehreren Personen zur selben Zeit – für das bessere Modell. Ist eine offene Beziehung nur ein Freibrief für ungehemmten Sex? Gibt es trotzdem Eifersucht? Und welche Regeln sollte man einhalten? OOOM fragt nach.

Jessica Schreckenfuchs5. Juli 2017 No Comments

„Die Gesellschaft ist spießig“

Die österreichische Ärztin und Sexualtherapeutin Dr. Claudia Wille erklärt, warum Eifersucht eine wichtige Signalwirkung hat und was eine perfekte Beziehung heutzutage ausmacht.

Ist Polyamorie in unserer Gesellschaft ein gängiges Beziehungsmodell?
Es gibt Beziehungsmodelle mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen wie zum Beispiel in der Südsee oder anderen Inselländern. Hier gibt es schon lange offene Beziehungsformen, die auch zu funktionieren scheinen. In unserer westlichen, postindustriellen Kultur gibt es das nicht. Wir leben in einer Zeit, in der man sich eher trennt oder scheiden lässt und wieder etwas Neues beginnt.

Welche Rolle spielt die Eifersucht?
Gefühle wie Eifersucht lassen sich nicht abstellen und gehen oft mit Verlustängsten einher. Das ist prinzipiell auch gut, weil sie eine Signalwirkung haben. Aber man kann lernen, damit umzugehen, wenn man einen Menschen wirklich liebt und es einem wert ist, andere Partner in Kauf zu nehmen.
Worin liegt der Reiz der Polyamorie?
Im Augenblick ist unsere Gesellschaft sehr spießig. Wenn man betrogen wird, ist das häufig ein Scheidungsgrund. Ich frage mich, ob das wirklich sein muss. Man muss auch damit leben lernen, irgendwann einmal einen anderen Menschen kennenzulernen. Und zwar nicht nur sexuell, sondern auch emotional. In so einem Fall muss man sich aber nicht unbedingt scheiden lassen. Der Versuch, eine offene Beziehung zu führen und mehrere Partner zu haben, ist hier durchaus ein möglicher Lösungsansatz.

Gibt es ein Patent für die perfekte Beziehung?
Eine perfekte Beziehung ist die, die zu einem Menschen passt. Der Mut, eigene Wege zu gehen und auch in diesen flexibel zu sein, macht ein Beziehungspetting „perfekt“.

5. Juli 2017