Top Stories

Nr. 2: Jane Fonda – Die legendäre Rebellin

Schauspielikone, Fitnesskönigin, Sexsymbol, Rebellin – Jane Fonda hat in ihrem Leben viele Attribute verliehen bekommen. In Zeiten des Vietnamkriegs engagierte sie sich als Verteidigerin des Friedens. Fast 50 Jahre später hat sie ihre politische Stimme nun wiedergefunden. Als Klimaaktivistin führt Fonda den leidenschaftlichen, radikalen und furchtlosen Protest für eine bessere Welt fort, denn: „Man kann die Jungen den Kampf für ihre Zukunft nicht alleine führen lassen.“ Die OOOM 100-Jury reihte Fonda für ihr unermüdliches Engagement auf Platz 2 der inspirierendsten Menschen des Jahres.

Claudia Huber20. Dezember 2019 No Comments
jane fonda ooom magazin

jane fonda ooom magazin

Stimme des Aufstands. Vieles, was die Schauspielerin bisher in ihrem Leben tat, reflektiert sie heute kritisch. Dass sie sich in Nordvietnam im Jahr 1972, umzingelt von Journalisten, auf eine vietnamesische Fliegerabwehrkanone setzte, nannte Fonda im Nachhinein „den größten Fehler“, den sie sich je erlaubte. Die Regierung ihres Heimatlandes wollte die Aktivistin mit ihrem Besuch ganz bewusst in Verruf bringen, allerdings schreckt auch Fonda davor zurück, die Veteranen, die in Amerika hochgeschätzt werden, anzugreifen. Ihr Auftritt in der Hochphase des Vietnamkriegs sorgte dafür, dass man ihr zu Hause den Spitznamen „Hanoi Jane“ verlieh – ein Beiname, der ihr bis heute anhaftet. Auch weil sie Mitte der 2000er-Jahre wiederum das militärische Eingreifen der USA, diesmal im Irak, laut und vehement kritisierte.

Kein Zurücklehnen. Drei Ehen hat die zweifache Oscarpreisträgerin hinter sich, aus denen insgesamt drei Kinder stammen. Die letzte mit CNN-Gründer Ted Turner hielt bis 2001. 2017 trennte sie sich von dem Plattenproduzenten Richard Perry. Nun, mit 82, sei es mit dem Daten aber vorbei. Was nicht bedeutet, dass Fonda vorhat, generell einen Gang zurückzuschalten. So glücklich wie jetzt als ältere Dame sei sie noch nie gewesen: „Es ist der schönste Teil meines Lebens – und ich bin noch lange nicht fertig!“, betonte der Holly­woodstar letztens in einem Interview. Seit 2015 ist sie in der erfolgreichen Netflix-Serie „Grace and Frankie“ zu sehen, in der sie und Lily Tomlin zwei verlassene Ehefrauen spielen, die mit der homosexuellen Beziehung ihrer Ex-Partner zurechtkommen müssen. Der Produktionsstart der neuen Staffel ist für Anfang 2020 in Los Angeles geplant. Dass sie bis dahin jede Woche weiter auf Washingtons Straßen demonstrieren will, hat sie bereits kundgetan.

 

 

20. Dezember 2019