MagazinTop Stories

Krypto Profis

Die Schweizer Avatar Bitbyte AG ist im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen führend. Das Team um Albert Hinterdorfer berät Interessierte und Investoren über die vielfältigen Möglichkeiten, von den neuen Währungen zu profitierten, und klärt über Blockchain, Mining und Wallets auf.

Gerald Schwarzinger11. Juni 2018 No Comments

Er ist ein smarter Unternehmer und er weiß, was er will. Albert Hinterdorfer, Gründer, Inhaber und Geschäftsführer der Avatar Bitbyte AG mit Hauptsitz in der Schweiz, möchte Bitcoins und Krypto­währungen zum gefragten Zahlungsmittel machen. Diese Vision verfolgt er mit einer durchdachten Strategie. Der Jungunternehmer interessierte sich bereits vor Jahren, als noch kaum jemand wusste, was Bitcoins überhaupt sind, für den Kryptowährungsmarkt. Dass sich daraus ein Unternehmen mit Partnerfirmen und Mitarbeitern etablieren wird, konnte er sich damals nicht vorstellen. 

Kompetenter Partner. Die Avatar Bitbyte AG ist ein erfolgreiches Allround-Dienstleistungsunternehmen und wurde zum kompetenten Ansprechpartner in allen Belangen des Kryptowährungsmarktes, stellt interessante Investitionsmöglichkeiten vor und bietet rund um das Thema Blockchain, Mining, Wallet, Gewinn- und Verlust wertvolle Informationen.

Seit Ende letzten Jahres ist Marco Möstl Geschäftsführer der Avatar Technology GmbH und somit erfolgreiches erstes Partnerunternehmen der Avatar Bitbyte AG mit Sitz am Stock-im-Eisen-Platz in Wien und Office in Linz.

Die Avatar Bitbyte AG genießt das Vertrauen von Kunden, Partnern und Investoren durch den transparenten Umgang im Kryptowährungs-Bereich. 

Wallet am Handy. „Die Revolution am globalen Währungsmarkt“, so ist Hinterdorfer sicher, „hat bereits begonnen. Was heute der Euro in der Brieftasche ist, wird künftig die Wallet am Handy oder dem PC sein“, sagt Albert Hinterdorfer.  „Und was früher der Erlagschein am Bankschalter war, wird künftig blitzschnell und ohne hohe Transaktionskosten von einem dezentralen Datenverarbeitungssystem durchgeführt und auf einer Blockchain schnell, unfälschbar und ewig nachvollziehbar gespeichert.“ Wartezeiten wird es nicht mehr geben, länder- und kontinentübergreifende Zahlungen werden nicht länger dauern als das Senden einer simplen Whats-App-Nachricht. Neben den herkömmlichen Bankomaten werden Bitcoin-Automaten stehen, die das Ein- und Auszahlen sowie das Wechseln von Bitcoin in Euro und umgekehrt ermöglichen werden.

Der Bitcoin nutzt die Peer-to-Peer-Technologie, um ohne zentrale Autorität verfügbar zu sein, was bedeutet, dass die Bearbeitung von Transaktionen und das Ausgeben von Bitcoins kollektiv vom Netzwerk übernommen wird. Er ist open-source, d. h., er gehört niemandem und wird von niemandem kontrolliert. Jeder kann teilhaben.

Für manche Menschen ein wahrscheinlich noch etwas utopischer Gedanke, die eigene Bank mit sich am Handy zu tragen. Aber es wird kommen. Naheliegend, dass die Avatar Bitbyte AG bereits den ICO plant – das Initial Coin Offering. 

Leave a Reply