Lifestyle & Travel

Südtirol: Lana Land

Zwischen Meran und Bozen befindet sich die größte und älteste Obstbau­gemeinde Südtirols: die Region Lana. Nicht nur der Apfel ist das wichtigste Symbol dieser Gegend. Ein breites kulinarisches Angebot sowie Weine aus biodynamischem Anbau lassen Herzen von Gourmets höher schlagen. Lana vereint italienisches Flair mit mediterraner Natur und Top-Unterkünften. OOOM stellt die schönsten Plätze in diesem einzigartigen Teil Südtirols vor.

PIERA TERZI28. Mai 2021 No Comments

Pure Entspannung in einer Traumkulisse.
Kein Auto, kein Lärm, kein Stress. Nur Stille und Natur. Die Luft schmeckt nach Lärchen und Freiheit. Ein Ort voller Kraft, an dem die Natur in Einklang mit sich selbst ist.

Schon die Anreise in das vigilius mountain resort ist spektakulär: Das Designhotel auf dem Vigiljoch, dem Hausberg der Ferienregion Lana, lässt sich ausschließlich per Seilbahn erreichen. So entschleunigen die Gäste bereits bei der Ankunft. Ruhe und Erholung stehen im Mittelpunkt der Philosophie des Refugiums, das 2021 wiederholt zu einem der nachhaltigsten Hotels Europas gekürt wurde. Beim Bau des Fünf-Sterne-Hotels erschuf der aus Bozen stammende Stararchitekt Matteo Thun eine Symbiose aus Architektur, Ökologie und Natur. Heimische Materialien wie Lärchenholz zeichnen das Hideaway besonders aus, sodass es mit dem Vigiljoch verschmilzt. Edle Möbel italienischer und internationaler Designer setzen Highlights in den Zimmern, im Restaurant 1500 und der halbrunden Bibliothek.

Im Wellnessbereich genießen Gäste die Aussicht auf die Dolomiten vom Quellwasserpool oder entspannen im Whirlpool unter Lärchenästen. Kurzum: Im vigilius genießen Gäste grünen Luxus vor einer Traumkulisse.

www.vigilius.it

Grüne und gesunde Auszeit im Tiefenbrunn.
Umgeben von den sonnigen Apfelwiesen lädt das Im Tiefenbrunn mit seinem großzügigen Garten mit Palmen und Zypressen zum bewussten Entschleunigen ein.

Die grüne und gesunde Auszeit vereint Wellness, aktive Bewegung, Yoga und Ernährung. „Hier finden Gäste zu ihrer harmonischen Mitte, die strahlend nach außen wirkt“, sagt Gastgeberin und Yogalehrerin Doris Baumgartner. Es warten spezielle Yoga-Retreats mit unterschiedlichen Schwerpunkten als auch ein vielfältiges, tägliches Yoga-Programm. Von früh bis spät kommen Körper, Seele und Geist in Einklang. Nach der Praxis bieten der Natur-Bio-Pool sowie der weitläufige Wellnessbereich mit Bio-Sauna und Dampfbad zusätzliche Erholung. Bei den Behandlungen und Peelings greift das Spa-Team auf zertifizierte Naturkosmetik aus dem Hause VITALIS Dr. Joseph zurück.
Für Abwechslung sorgen auch kulinarische Sessions wie „Yoga & Aperitivo“ oder „Yoga & Brunch“. Denn ein besonderes Augenmerk legt das Im Tiefenbrunn auf eine gesunde Ernährung. So stammen die Produkte aus regionaler und biologischer Erzeugung. Kreative und heimisch zubereitete Getreidegerichte mit Buchweizen und Gerste inspirieren dazu, einen Blick über den persönlichen Tellerrand hinaus zu werfen, denn vegane, natürliche Gerichte sind fester Bestandteil der Hotelküche.

www.tiefenbrunn.it

28. Mai 2021