OOOM TV

Lockdown in Südafrika: Wie ein Entwicklungshelfer die Krise vor Ort erlebt

Vor 15 Jahren gründete der ehemalige FC St. Pauli-Spieler Benjamin Adrion „Viva con Agua“ in Hamburg, um Menschen in Afrika Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Anfang Januar zog der 39-Jährige nach Südafrika, um die dortigen Projekte voranzutreiben. Durch den aktuellen Lockdown jäh gestoppt, erlebt Adrion nun die Coronakrise in Kapstadt. Warum er nicht nach Deutschland zurück wollte, was sich in Afrika tatsächlich abspielt und wie er sich durch die Krise einen globalen Solidaritätssprung erhofft, erklärt er im OOOM.TV-Interview.

Claudia Huber20. Mai 2020 No Comments
Benjamin Adrion

20. Mai 2020