Top Stories

OOOM 100: DIE INSPIRIERENDSTEN MENSCHEN DER WELT

Es war ein Jahr des Comebacks. Die Welt hat sich auf die Pandemie eingerichtet. Wir haben gelernt, mit Covid-19 zu leben. Niemand konnte ahnen, dass ein völlig sinnloser Krieg mitten in Europa unser gesamtes Leben von einem Tag auf den anderen völlig verändern sollte. OOOM präsentiert zum sechsten Mal das große Ranking „OOOM 100: The World’s Most ­Inspiring People“. Die Redaktion von OOOM und eine prominente internationale Jury – darunter ­Designer Stefan Sagmeister, NEOS-Gründer Matthias Strolz, Londons Serpentine-Galleries-Direktor Hans Ulrich Obrist, Galerist Thaddaeus Ropac und Wallpaper Manager Gilles Massé – haben am Ranking mitgewirkt, das VOR dem Angriff auf die Ukraine entstanden ist. Trotzdem wurde der bis zur Invasion der Ukraine wohl gewichtigste Gegner Wladimir Putins die klare Nummer 1 - und auch Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko ist im Ranking vor dem Papst, US-Präsident Biden und dem Dalai Lama zu finden. Jede Reihung ist subjektiv. Aber sie zeigt, welche Menschen uns zuletzt beeindruckt haben. Um der aktuellen globalen Entwicklung Rechnung zu tragen hat die OOOM 100-Jury beschlossen, den Präsidenten der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, außerhalb der regulären Wertung zum „Most Inspiring Global Leader 2022“ zu wählen: „Sein persönlicher Einsatz für die Freiheit und Unabhängigkeit seines Landes berührt die ganze Welt. Wolodymyr Selenskyj ist ein moderner Held und leuchtendes Vorbild für uns alle."

Georg Kindel4. März 2022 No Comments

For the English version please click here.

Wenn die Geschichte uns eines lehrt, so ist es, dass der Ruf nach Freiheit und Frieden nicht zu zerstören ist. Nicht mit Unterdrückung, nicht mit Gewalt und auch nicht durch Gefängnis. Wer sich für die Freiheit engagiert, muss diesen Einsatz in manchen Fällen mit seiner eigenen bezahlen, mehr noch: manchmal sogar mit seinem Leben. Martin Luther King, Gandhi und Nelson Mandela sind einige der großen Beispiele für Menschen, die ihr Leben dem Streben nach Freiheit gewidmet haben.

Um der aktuellen globalen Entwicklung Rechnung zu tragen hat die OOOM 100-Jury beschlossen, den Präsidenten der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, außerhalb der regulären Wertung zum Most Inspiring Global Leader 2022 zu wählen. OOOM-Chefredakteur Georg Kindel: „Sein persönlicher Einsatz für die Freiheit und Unabhängigkeit seines Landes berührt die ganze Welt. Er riskiert sein Leben nicht nur für das Wohl seiner Heimat und ihrer Menschen, sondern für die Werte der gesamten westlichen Welt und führt sein Land souverän durch diese dunklen Stunden. Wolodymyr Selenskyj ist ein moderner Held und leuchtendes Vorbild für uns alle.”

Und jetzt zum OOOM 100-Ranking:


1 Alexej Nawalny, russischer Oppositionspolitiker, Dissident und Gründer der Stiftung zum Kampf gegen Korruption

(NEU) Er ist ein Held im Kampf für Freiheit, Menschenrechte und gegen Korruption, Unterdrückung und die Willkür des Staates. Ein Einsatz, den Alexej Nawalny, russischer Oppositionspolitiker und Dissident, beinahe mit dem Leben bezahlen musste. Nur durch eine beispiellose Rettungsaktion des Westens überlebte er einen heimtückischen Mordanschlag mit dem militärischen Nervengift Nowitschok – um nach seiner Rückkehr nach Moskau und einer Prozessfarce für dreieinhalb Jahre in ein Straflager geschickt zu werden. Nawalny steht mit seinem Mut und Engagement in einer Reihe mit den Systemkritikern und Nobelpreisträgern Alexander Solschenizyn und Andrei Sacharow – und mit dem neuen Helden der Ukraine, Präsident Wolodymyr Selenskyj. Seine Botschaft ist klar: „Habt keine Angst – geht auf die Straße! Schweigt nicht!“ Alexej Nawalny ist die Nummer 1 der inspirierendsten Persönlichkeiten der Welt im OOOM 100-Ranking 2021/22.

2 Tom Holland, Schauspieler und Aktivist

(NEU) Er ist Hollywoods neuer Superstar, der Held des Marvel-Universums. Als Spider-Man in „No Way Home“ knackte der 25-Jährige in Covid-19-Zeiten in nur zwölf Tagen nach der Premiere die Umsatzmarkevon einer Milliarde US-Dollar. Mit bisher 1,8 Milliarden US-Dollar Einspielergebnis (02/22) liegt der Blockbuster auf Platz 6 der weltweit erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Damit gibt Holland der gesamten Filmbranche neue Hoffnung und sorgt für ein fulminantes Comeback Hollywoods. Noch beeindruckender: Mit „The Brothers Trust“, den er mit seiner Familie 2017 gegründet hat, unterstützt er Wohltätigkeitsorganisationen, die um Spenden kämpfen. Ein moderner Held – nicht nur im Film, sondern auch im richtigen Leben.

3 Amanda Gorman, Schriftstellerin und Aktivistin

(NEU) Sie katapultierte sich mit einer einzigen Rede in die Herzen der Weltöffentlichkeit. Als die heute 23-jährige afroamerikanische Schriftstellerin bei der Amtseinführung von US-Präsident Joe Biden im Jänner 2021 das Gedicht „The Hill We Climb“ vortrug – eine Antwort auf den Sturm auf das Kapitol –, schien eine Welle der Zusammengehörigkeit und Versöhnung das Land zu erfassen. Mit nur 723 Wörtern schaffte Gorman, die als Kind einen Sprachfehler hatte und sich in ihrem Werk mit Unterdrückung, Feminismus und Rassismus befasst, der Welt ein neues Amerika zu zeigen, für das Joe Biden steht. Eine Poetin, von der wir noch viel hören werden.

4 Elon Musk, SpaceX- und Tesla-Boss

Elon Musk(04) Er bringt uns dem Mars jeden Tag einen Schritt näher und verändert unsere Welt wie kaum ein Visionär zuvor: Mit SpaceX baut Elon Musk, 50, wiederverwendbare Raketen, versorgt die Raumstation ISS und bringt Satelliten und Menschen ins All. Mit Tesla erzielte er 2021 einen neuen Rekord mit fast einer Million verkaufter Elektroautos (+87%) und steigerte den Unternehmenswert auf 940 Milliarden Dollar. Elon Musk kämpft gegen den Klimawandel und will mit seiner Firma Neuralink 2022 erstmals ein Gehirnimplantat in einer klinischen Studie testen, um gelähmten Menschen zu helfen, ihren Körper wieder zu steuern, wenn Nervensignale auf normalem Weg nicht mehr ankommen. Wenn dies funktionieren sollte, können Millionen Menschen mit Behinderung wieder hoffen.

5 MacKenzie Scott, Philanthropin und Autorin
(89) Als ihre Ehe mit Amazon-Gründer Jeff Bezos nach 25 Jahren 2019 zu Ende ging, war sie um 60 Milliarden US-Dollar reicher. Und beschloss, zumindest die Hälfte ihres Vermögens wohltätigen Zwecken zu spenden. Besonders kleine Hilfsorganisationen, die sonst kaum Spenden generieren können, wollte sie unterstützen. MacKenzie Scott, 51, die zweitreichste Frau der Welt, hielt Wort und spendete bereits über 8,6 Milliarden Dollar an mehr als 800 Organisationen. Die Autorin kämpft für Gleichberechtigung von Frauen am Arbeitsplatz und unterstützt Bürgerrechtsgruppen und Rechtsschutzfonds, die sich mit Diskriminierung befassen. Eine Frau verändert die Welt.

6 Leonardo DiCaprio, Schauspieler und Aktivist

(98) Selten war Satire so entlarvend wie in diesem Film: Im Netflix-Meisterwerk „Don’t Look Up“ versuchen zwei Wissenschaftler die Welt verzweifelt davon zu überzeugen, dass ein Komet auf die Erde zurast, der alles Leben auslöschen wird – doch niemand hört ihnen zu. Oscarpreisträger Adam McKay verpackte den öffentlichen Umgang mit der ganz realen Katastrophe unserer Zeit, dem Klimawandel, in diesen Film. Und Leonardo DiCaprio, seit Jahrzehnten leidenschaftlicher Umweltaktivist und Mahner, spielt als Wissenschaftler neben Jennifer Lawrence eine seiner besten Rollen. Während die Kritik gespalten reagierte, feiern Wissenschaftler aus aller Welt hymnisch den Film und seine Bedeutung. Lachen und schwarzer Humor können die Augen öffnen und Meinungen verändern – manchmal sogar mehr als Fakten.

7 Richard Branson, Entrepreneur und Visionär

(37) Es war der Traum seines Lebens, den sich Richard Branson, 71, im Juli 2021 erfüllte: Er flog an Bord seines eigenen Raumschiffs „SpaceShipTwo“ ins Weltall und schwebte schwerelos 80 Kilometer von der Erde entfernt im All, wenn auch nur für wenige Minuten. Damit ermöglicht Virgin Galactic Privatpersonen Flüge in die Schwerelosigkeit. Branson hat mit seinen Ideen und der Virgin-Gruppe, die er gründete, unsere Welt verändert. Mit Virgin Hyperloop One will er Passagiere mit bis zu 1.200 km/h durch Röhren transportieren und so die Art, wie wir reisen, grundlegend verändern: nachhaltig und schnell. Gemeinsam mit 240 Wirtschaftsführern startete er im Februar einen Aufruf zur Beendigung der Todesstrafe. Ein Pionier und Gentleman.

 8 Jacinda Ardern, Premierministerin von Neuseeland

Jacinda Ardern(07) Wie man ein Land souverän und unaufgeregt durch Krisen führt, hat Jacinda Ardern, 41, Premierministerin von Neuseeland, schon mehrfach bewiesen. Nun geht sie mit gutem Beispiel voran und verschiebt wegen eines Omikron-Ausbruchs ihre eigene Hochzeit. In ihrer progressiven Politik kämpft sie für soziale Gerechtigkeit, Klimaschutz, steuerliche Förderung von Familien, Diversität und günstigen Wohnbau. Sie stellte das erste „Wellbeing Budget“ der Welt vor, das nicht nur den ökonomischen Wohlstand, sondern auch das gesellschaftliche Wohlbefinden berücksichtigt. Eine Erhöhung der Einkommen und den Übergang zu einer nachhaltigen Wirtschaft inklusive. Bei der Parlamentswahl 2020 erreichte ihre Partei mit einem Erdrutschsieg als erste politische Kraft die absolute Mehrheit. Ausschlaggebend dafür war auch ihr exzellentes Krisenmanagement in der Pandemie.

9 Vitalik Buterin, Ethereum-Erfinder und Krypto-Pionier

(NEU) Er erfand das Blockchain-Netzwerk Ethereum und die Kryptowährung Ether und schuf damit die Grundlage für eine neue digitale Dimension, die unser Leben – von der Wirtschaft bis zur Kunst – verändert: Vitalik Buterin, 28, wanderte mit seinen Eltern als Sechsjähriger von Russland nach Kanada aus. Als Kind hochbegabt, lernte er mit 17 die Funktionsweise von Bitcoins. Der globale Boom von Non-fungible Tokens (NFTs), die nicht nur die Kunstwelt revolutionieren, wäre ohne Buterin und andere Pioniere nicht möglich. Kryptowährungen haben auch ihre Schattenseiten, und NFTs zu erzeugen erfordert unverschämt viel Energie. Aber Buterin hat versichert, dieses Problem zu lösen. 2021 spendete er 1,5 Milliarden Dollar seines Vermögens an Hilfsorganisationen. Ein Visionär mit großem Herz.

10 Sara Menker, Unternehmerin und Young Global Leader
(NEU) Sie stellt sich den großen Fragen unserer Zeit: Wie ernähren wir die wachsende Weltbevölkerung? Wie begegnet man einer globalen Nahrungsmittelknappheit, die 2030 gravierender sein könnte als die Finanzkrise? Sara Menker nutzt dazu Daten und Künstliche Intelligenz. Die Äthiopierin studierte Wirtschaftswissenschaften und Afrikanistik in Massachusetts, arbeitete für Morgan Stanley und gab ihren hochdotierten Wallstreet-Job auf, um ihre Expertise für soziale Zwecke zu nutzen. Mit Gro Intelligence untersucht sie die Wechselwirkungen zwischen der Ökologie der Erde und der menschlichen Ökonomie. Gro beobachtet die weltweiten Lebensmittelmärkte, trifft Vorhersagen über die Entwicklung von Lebensmittelpreisen und versucht Agrar-, Wetter- und Klimadaten leicht verständlich zu machen. So können Dürren und Hungersnöte vorhergesagt werden, um frühzeitig zu reagieren. Politiker weltweit vertrauen ihrer Expertise. Wichtiger denn je.

11 Vitali Klitschko, Politiker & Boxweltmeister
(NEU) Kämpft als Bürgermeister Kiews für Frieden in Europa und die Freiheit der Ukraine.

12 Dalai-Lama, Spiritueller Führer
(13) Ein Symbol für Liebe und Güte in der Welt. Der Dalai Lama ist eine Inspiration für uns alle, wichtiger denn je.

4. März 2022