Lifestyle & Travel

Portugal: Vielfältige Märchenlanschaft

In einer Welt voller malerischer Buchten, temperamentvoller Städte, traditionellem Essen und herzlichen Gastgeber – eine Beschreibung, die zum faszinierenden Land an der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel perfekt passt. Eine Reise von der märchenhaften gebirgigen Mitte des Landes bis hin zur wunderschönen Algarve-Küste im Süden zeigt, wie vielfältig Portugal sein kann – landschaftlich wie kulinarisch.

Deborah Heiss10. Oktober 2019 No Comments
portugal sintra ooom magazin

portugal sintra ooom magazin

Perspektivenwechsel. Neben der imposanten Szenerie, dem originalgetreuen Mobiliar und dem beeindruckenden Dekor fällt eines noch ganz besonders ins Auge: das herzliche Personal im Tivoli Palácio de Seteais. José Cardoso ist seit 1972 als Kellner im Hause angestellt, fast fünf Jahrzehnte – eine wahre Seltenheit in der gehobenen Gastronomie. Solche Perlen wissen meist viele Geheimnisse und können die besten Geschichten erzählen.

OOOM traf ihn zum Gespräch, um ihn über den beruflichen Alltag im Fremdenverkehr und über das Leben in Sintra zu befragen.

Seit wann sind Sie professioneller Kellner?

Ich habe bereits im Alter von 16 Jahren hier zu arbeiten begonnen. Damals dachte ich nicht über meine berufliche Zukunft nach. Ich war ja noch fast ein Kind.

Wie würden Sie Ihren Job beschreiben?

Mein Job ist ein schöner Job, ich sehe und fühle täglich die Glückseligkeit und Anerkennung der Gäste. Jeder Gast könnte ein zukünftiger Freund fürs Leben sein.

Welche Eigenschaften sollte jemand haben, der Kellner werden möchte?

Um ein echter Kellner zu sein, zählt jedes Detail und man muss sehr sorgsam sein. Empathie und Liebe zu Menschen sind absolute Voraussetzungen, genauso wie Aufrichtigkeit.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Job am besten?

Das Lächeln der Gäste ist der beste Teil des Tages. Ich möchte, dass meine Gäste nach Hause gehen und sich den angenehmen Aufenthalt einprägen. Und natürlich zurückkehren, sich an meinen Namen erinnern und nach mir fragen.

Wie verbringen Sie Ihre Freizeit in Sintra?

Bevor ich morgens zur Arbeit gehe und wenn ich nachts heimkomme, mache ich mit meinem Hund einen Spaziergang. Am Wochenende nehme ich mir manchmal frei, um mein Heimatdorf Almaceda zu besuchen, wo ich noch viele Freunde und Familie und ein kleines Landstück mit Olivenbäumen habe.

Was ist Ihr Geheimtipp, um einen Tag in Sintra und Umgebung zu verbringen?

Probieren Sie das lokale Gebäck Queijadas e Travesseiros de Sintra, mit Käse gefüllte Teigtaschen. Es ist die perfekte Art, den Tag zu beginnen – aber sie sollten heiß sein. Absolut zwingend ist ein Spaziergang durch die historischen Straßen von Sintra. Die schönste Sehenswürdigkeit ist dabei die Fonte da Pipa – ein wunderschöner Wasserbrunnen. Der Blick auf den Pena Palace ist darüber hinaus eine der schönsten Aussichten, die ich je gesehen habe. Neben der Burg gibt es einen herrlichen Blick zum Meer, und in der Ferne kann man das Naturschutzgebiet des Berlengas- Archipels sehen. Um das Mikroklima von Sintra zu spüren, ist es auch ein Muss, die Gärten von Monserrate zu besuchen, wo man tropische Arten findet, die nur in Sintra wachsen. Auf dem Markt kann man einige bekannte Sintra-Früchte finden, die dann in der lokalen Küche verwendet werden.

10. Oktober 2019