Tech & ScienceTop Stories

#1 Ugur Sahin: Die Welt atmet auf

Es war die Nachricht, auf die die ganze Welt gewartet hat: Das deutsche Pharma­unternehmen BioNTech konnte mit BNT162b2 einen Corona-Impfstoff mit einer Erfolgsrate von 95 Prozent entwickeln. Das war das Ergebnis von Studien mit 43.000 Teilnehmern – und der Durchbruch im Kampf gegen Covid-19. Gemeinsam mit dem Pharmakonzern Pfizer wurden weltweit Notfallzulassungen bei den ­Behörden beantragt. Euphorie und Freude erfasste die Menschheit, aber auch Hoffnung, dass das Leiden und Sterben damit ein Ende finden würden. Uğur Sahin ist der Vater des Erfolges, der BioNTech gemeinsam mit seiner Frau Özlem Türeci und dem österreichischen Krebsforscher Christoph Huber 2008 gegründet hatte. Die OOOM-100-Jury wählte Sahin auf Platz 1 der inspirierendsten Persönlichkeiten.

CHRISTIANE SCHIEFER22. Dezember 2020 No Comments
Chairman of Biontech Ugur Sahin

Retter der Stunde. Er ist jener Mensch, auf dessen Schultern die Hoffnung der ganzen Welt ruht. Uğur Sahin, Gründer des Pharma­unternehmens BioNTech, ist ein bescheidener Mann. Seine Stimme klingt leise, fast verhalten, wenn er über die größte und wichtigste Entwicklung unserer Zeit spricht: das Vakzin BNT162b2, den ersten wirksamen Impfstoff gegen Covid-19.

Er ist jener Mensch, auf dessen Schultern die Hoffnung der ganzen Welt ruht. Uğur Sahin hat das Vakzin BNT162b2 entwickelt, den ersten wirksamen Impfstoff gegen Covid-19.

An der Goldgrube 12 in Mainz ist die Adresse der BioNTech-Zentrale – ein Name, der nicht passender sein könnte. Denn die Entwicklung des Wirkstoffs hat Sahin um geschätzte 5 Milliarden Euro reicher gemacht. Doch das sei nie Motivation gewesen, so Sahin, dessen einfach eingerichtetes Büro bescheiden wirkt, er selbst fährt am liebsten mit dem Rad zur Arbeit. „Wir sind sehr erleichtert und glücklich, dass wir erstmals die Möglichkeit haben, Impfstoff auszuliefern“, sagt Sahin im RTL-Interview. Es sei noch „viel zu tun“.

Der geborene Türke zog als Vierjähriger nach Köln, wo er später Medizin studierte und sich auf Krebsforschung und Immunologie, also der körperlichen Abwehr von Krankheitserregern, spezialisierte. Sahin versteht sich selbst als Immuningenieur, seine Vision ist, das Immunsystem dazu anzuleiten, Menschen vor bestimmten Krankheiten zu schützen oder sie zu lindern. Seine Ehefrau, Spitzenforscherin und Unternehmerin Özlem Türeci, die maßgeblich an der Entwicklung des Impfstoffs beteiligt war, hat ebenfalls türkische Wurzeln und wurde im niedersächsischen Lastrup geboren. Gemeinsam möchte das Power-Paar die Art und Weise, wie wir Krebs bekämpfen können, revolutionieren.

Wissenschaftliche Brillanz. Uğur Sahin und Özlem Türeci gelten als Pioniere im Bereich der Krebsimmuntherapie und sind von der Idee fasziniert, dass der Körper mit seiner eigenen Immunabwehr Krebszellen angreift. Die beiden Wissenschaftler konzentrierten sich zunächst auf Forschung und Lehre. Im Jahr 2001 gründeten Sahin und Türeci das Pharmaunternehmen Ganymed, das ein revolutionäres Medikament gegen Speiseröhrenkrebs entwickelte. Das Unternehmen wurde 2016 hochpreisig an einen japanischen ­Pharmakonzern verkauft.

22. Dezember 2020